Waiblingen

Seit 40 Jahren auf dem Waiblinger Wochenmarkt

1/2
Neumair Wochenmarkt Waiblingen Eier_0
Jeden Mittwoch und Samstag gibt es Eier, Geflügel und Eiernudeln der Familie Neumair auf dem Waiblinger Wochenmarkt. © ZVW/Gabriel Habermann
2/2
_1
Ein Hingucker – nicht nur zu Ostern: Gefärbte Eier. © Gabriel Habermann

Waiblingen.
Wer Eier in der Größe S oder XL nicht im Supermarkt findet, wird am Eierstand der Familie Neumair am Justizia-Brunnen fündig. Doch nicht nur das bietet die Familie an. Zu kaufen gibt es darüber hinaus Teigwaren in Form von Bandnudeln, Spaghetti, Tagliatelle und regionales Geflügel aus frischer Schlachtung.

Dritte Generation

Dem Standbesitzer Matthias Neumair wurde der Beruf in die Wiege gelegt. Der 49-Jährige und seine Frau Daniela leiten in dritter Generation ihren Hühnerhof in Trochtelfingen und verkaufen ihre Produkte auf verschiedenen Wochenmärkten, im eigenen Hofladen oder in großen Mengen an Restaurants. „Den Hühnerhof gibt es seit fast 90 Jahren“, sagt Daniela Neumair im Gespräch. Die Oma und der Opa ihres Mannes hätten Hühner gehalten und die Eier bis nach Karlsruhe verkauft. Das machen ihnen nun Matthias und Daniela Neumair nach.

Insgesamt auf zehn Wochenmärkten

Sie sind insgesamt auf zehn Wochenmärkten vertreten, unter anderem in Waiblingen, Aalen, Kornwestheim, am Stuttgarter Marienplatz, in Weilimdorf, Botnang, Feuerbach, Fellbach, Unterrombach und Schorndorf. „Drei Märkte werden doppelt belegt, dazu zählt auch Waiblingen“, fügt Daniela Neumair hinzu. Das heißt, mittwochs und samstags gibt es Eier von Neumairs. Die Produkte sind dem regelmäßigen Marktbesucher in Waiblingen gut bekannt. Denn seit etwa 40 Jahren sind die Neumairs ein Teil des Waiblinger Wochenmarktes. „Die Tanten meines Mannes haben Fisch und Eier verkauft“, erzählt Daniela Neumair. Fisch gibt’s im Sortiment nicht mehr. Als ihr Schwiegervater den Hühnerhof übernahm, habe er sich spezialisiert und den Fokus auf Eier und Geflügel gelegt. „Mein Schwiegervater ist damit aufgewachsen“, sagt die 47-Jährige. Bis in die 90er Jahre habe er sich damit beschäftigt. Doch in seine Fußstapfen trat zunächst sein anderer Sohn, der Bruder von Matthias Neumair. Seit etwa sechs Jahren liegt die Verantwortung bei Daniela und Matthias Neumair. „Mein Mann ist beim Auf- und Abbau vor Ort“, sagt Daniela Neumair. Die 47-Jährige ist gelernte Einzelhandelskauffrau. Auf dem Wochenmarkt steht sie schon lange nicht mehr – für den Verkauf sind nun die Angestellten zuständig. Sie selbst erledigt die Büroarbeit. Trotzdem blickt die 47-Jährige an die Zeit auf dem Wochenmarkt gerne zurück. „Der Kundenkontakt macht den Wochenmarkt aus“, sagt sie. „Man kann über die eigene Ware erzählen und erklären, wie die Tiere aufgezogen werden.“

Und was zeichnet den Eierstand der Neumairs aus? „Wir sind ein familiärer Betrieb, täglich frisch und regional“, sagt Daniela Neumair. Und fügt hinzu: „Mein Mann und ich, wir sind beide sehr pingelig, was Hygiene betrifft.“

Waiblingen.
Wer Eier in der Größe S oder XL nicht im Supermarkt findet, wird am Eierstand der Familie Neumair am Justizia-Brunnen fündig. Doch nicht nur das bietet die Familie an. Zu kaufen gibt es darüber hinaus Teigwaren in Form von Bandnudeln, Spaghetti, Tagliatelle und regionales Geflügel aus frischer Schlachtung.

Dritte Generation

Dem Standbesitzer Matthias Neumair wurde der Beruf in die Wiege gelegt. Der 49-Jährige und seine

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper