Waiblingen

Stadt verschiebt Millionen-Projekte

61583466-2561-40e1-aae3-c3eea1e13608.jpg_0
Die Sanierung des Staufer-Gymnasiums verschiebt sich. © ZVW/Gabriel Habermann (Archiv)

Waiblingen.
Zahlreiche Vorhaben, darunter die Sanierung von Schulen, Straßen und Spielplätzen, hat der Waiblinger Gemeinderat wegen der Corona-Krise einstimmig verschoben. Durch das Verschieben dieser Maßnahmen möchte die Stadtverwaltung den Finanzhaushalt entlasten. „Es ist ein Schieben, kein Streichen“, betonte Oberbürgermeister Andreas Hesky ausdrücklich in der Sitzung, die ausnahmsweise nicht wie üblich im Ratssaal, sondern im Ghibellinensaal

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich