Waiblingen

Urlaub mit dem Fahrrad: Waiblinger Stadtführer Wiedenhöfer empfiehlt Bücher

Fahrradbuchtipps
Der Waiblinger Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer gibt wieder Büchertipps. © ZVW/Gaby Schneider

Draußen wird es wärmer, und die gelockerten Corona-Regeln machen Ausflüge und Reisen einfacher. Gleichzeitig sind die Treibstoffkosten weiterhin hoch, Ukraine-Krieg und globale Klimakatastrophe mahnen, das Auto öfter stehen zu lassen. Was liegt da näher, als aufs Fahrrad zu steigen? Auch Urlaube in Deutschland und darüber hinaus sind machbar. Buchtipps zu diesem Thema hat der Waiblinger Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer zusammengestellt:

  • Familiengerechte Genießertouren am See: „Stressfreier Urlaub - das bedeutet ausschlafen. Wer sportlich aktiv mit dem Fahrrad unterwegs sein möchte und trotzdem nicht früh mit den Hühnern aus den Federn steigen will, dem sei dieser Führer mit 30 Radtouren am Bodensee ans Langschläferherz gelegt. Allesamt familientauglich, also auch gut mit Kindern zu machen, führen die Genießertouren am Schwabenmeer zu Orten und Plätzen mit wunderbarem Seeblick, auf flachen Strecken entlang am Seestrand oder auf und ab durch die Weinberge, durch Täler und Blumenwiesen, zu Burgen, Schlössern und in zauberhafte Städtchen. Ein eigenes Kapitel präsentiert Wegstrecken am schweizerischen Südufer und im österreichischen Vorarlberg. Ausführliche Tourenbeschreibungen, gute Kartendarstellungen und viele Tipps und Informationen zu Sehenswürdigkeiten an der Strecke zeichnen diesen Radreiseführer aus. Die GPS-Tracks gibt’s zum Download. 30 Halbtagestouren mit Kultur, Bademöglichkeiten und Einkehr, für Familien geeignet.“ Grimmler, Benedikt: Radtouren für Langschläfer: Bodensee, Klappenbroschur mit Fadenheftung, 128 Seiten, ca. 150 Abbildungen, Silberburg-Verlag, ISBN: 978-3-842-52067-7, 14,99 Euro.
  • Die Schrauber-Bibel: „Der Teammechaniker der US-Mannschaft bei den Olympischen Spielen und diversen Weltmeisterschaften, Autor vieler populärer Youtube-Videos zur Fahrradwartung und -reparatur teilt sein profundes Fachwissen mit vielen gut nachvollziehbaren Anleitungen in diesem umfangreich bebilderten Band mit der breiten Fahrradcommunity. Egal ob Reifenpanne, zu justierende Bremsen oder umfangreiche Wartungsarbeiten an Schaltung, Laufrad oder Steuersatz, hier wird Schritt für Schritt erklärt, wie es geht. Das Standardwerk der Fahrradmechanik für Neulinge und Profis.“ Jones, C. Calvin: Das blaue Buch der Fahrradtechnik, Broschur, 251 Seiten, über 690 Abbildungen, Delius-Klasing-Verlag, ISBN 978-3-667-11884-4, 29,90 Euro.

Berge, Flüsse, Traumrouten

  • Lockruf der Berge: „25 Traumtouren in der deutschen, österreichischen, italienischen und schweizerischen Alpenregion, die, dank der Motorunterstützung des E-Bikes, für jedermann und jederfrau machbar sind. Von kleinen, halbtägigen Aufwärmrunden durch wildromantische Alpentäler über Tagestouren zu Königsschlössern, Bergseen und lieblichen Alpendörfern bis hin zu länderübergreifenden Mehrtagestouren auf den Alpenhauptkamm und wieder hinunter zu den Stränden der Adria wendet sich dieser Reiseführer an alle, die die Schönheit der Alpenwelt mit dem Fahrrad erkunden wollen. Mit hilfreichen Tipps zu Vorbereitung und Fahrradtechnik, umfassenden Hinweisen zu touristischen Sehenswürdigkeiten abseits der Strecke, ausführlichen Tourprofilen und Karten sowie Einkehr- und Übernachtungsempfehlungen. Mit GPS-Daten zum Download. Für Gipfelstürmer und Gipfelstürmerinnen mit E-Power.“ Armin Herb, Armin u. Simon, Daniel: Die schönsten E-Bike-Touren in den Alpen, Klappenbroschur, 160 Seiten, über 200 Fotos und Abbildungen, Delius-Klasing-Verlag, ISBN 978-3-667-11642-0, 26,90 Euro.
  • Europäische Traumrouten: „Der „EuroVelo“ des Europäischen Radfahrer-Verbandes ECF ist ein Netz von Radfernwegen, die auf einer projektierten Länge von über 90.000 Kilometern die Regionen und Länder des europäischen Kontinents miteinander verbinden und vereinen. Eine Auswahl von mehr als 50 Mehrtages-Touren dieser Radwege für jedes Fitnesslevel ist in diesem Reisebildband zusammengestellt. Ausführliche Tourbeschreibungen mit Tagesetappen in Verbindung mit ansprechenden Fotos machen Lust auf Radtouren quer durch Europa, von Italiens Küsten bis zu Frankreichs Alpen, vom Hadrianswall in Großbritannien bis zur Berliner Mauer, von den finnischen Seen bis zu den kanarischen Fischerdörfern. Ein Buch zum Träumen vom nächsten Urlaub mit viel landeskundlichen Informationen und tollem Bildmaterial. Traumstrecken, Geheimtipps und Klassiker.“ Nanetti, Monica: Mit dem Fahrrad durch Europa, Hardcover, 224 Seiten, über 360 Fotos und Abbildungen, Delius- Klasing-Verlag, ISBN 978-3-667-12282-7, 29,90 Euro.
  • Von der Quelle bis zur Mündung: „Radwege an Flussläufen bieten spannende, naturnahe Reviere für Radtouren. 50 solcher Flussradwege mit jeweils ausführlicher Tourenbeschreibung und weitere 54 Flussradwege in Kurzform präsentiert der vorliegende Radreiseführer. Vom Wasserpanorama am Nord-Ostsee-Kanal bis zum Innradweg am wildromantischen Alpenfluss, vom Rur-Uferradweg in der grünen Eifel zwischen Belgien und den Niederlanden bis zum Dahme-Radweg, der vorbei an stillen brandenburgischen Seen bis ins quirlige Herz Berlins führt, werden genussvolle Radreisen präsentiert. Neben den bekannten Klassikern an Rhein, Elbe und Donau werden auch Geheimtipps entlang versteckter, unbekannter Flüsschen vorgestellt. Mit ausführlichen Tourensteckbriefen, Übersichtskarten und GPS-Daten, vielen eindrucksvollen Bildern und Tipps zu Sehenswertem am Streckenverlauf. 15.000 traumhafte Flusskilometer vom Alpenrand bis zum Nordseestrand.“ Brönner, Thorsten: Deutschlands schönste Flussradwege, Klappenbroschur mit Fadenheftung, 288 Seiten, ca. 20 Abbildungen, Bruckmann-Verlag, ISBN 978-3-734-31858-0, 29,99 Euro.

    Alpenüberquerung mit dem Rennrad, Pilgern auf dem Jakobsweg

  • Mit dem Rennrad über die Alpen: „Sieben Alpenüberquerungen, jeweils in mehreren Varianten, insgesamt 16 spektakuläre Routen, präsentiert dieser Rennrad-Guide. Von Genusstouren für Einsteiger und Einsteigerinnen bis zu anspruchsvollen Strecken für Trainierte, hier findet jeder Rennradfan die passende Tour für den transalpinen Fahrspaß. Über legendäre Pässe auf den Spuren großer Radstars fahren, Teilabschnitte der Tour de France oder die Strecken berühmter Alpenmarathons erleben, Ausblicke auf Gletscherfelder genießen und über endlose Spitzkehren in schattige Täler abtauchen - die Touren sind nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell und nicht zuletzt kulinarisch vielfältig. Umfassend ausgestatteter Führer mit vielen Fotos, Tipps zur Planung und Vorbereitung, zu Training und Material, mit umfangreichen Karten und Höhenprofilen. GPS-Tracks gibt’s zum Download. Das ultimative Abenteuer mit dem Rennrad.“ Preunkert, Uli u. Reichgardt, Lena: Transalp mit dem Rennrad, Klappenbroschur mit Fadenheftung, 192 Seiten, ca. 160 Abbildungen, Bruckmann-Verlag, ISBN 978-3-734-31495-7, 24,99 Euro.
  • Fahrradland Deutschland: „Ein enges Netz von Hunderten Fernradwegen durchzieht Deutschland, verbindet sehenswerte Städte und Dörfer mit gemächlich dahinströmenden Wasserläufen, windumtoste Meeresküsten mit weiten Landschaften, historische Stätten mit lieblichen Auwäldern, malerische Mittelgebirge mit einladenden Weinterrassen und stille Landkreise mit pulsierenden Großstädten. 30 der Hauptrouten sowie eine Vielzahl weiterer Geheimtipps werden in diesem grafisch ansprechend umgesetzten Radreiseführer vorgestellt. Mit inspirierendem Bildmaterial und vielen Tipps und Hinweisen rund um die Strecken macht dieses Buch im Bildbandformat Lust, Deutschland vom Sattel aus zu entdecken - staunend und genießend. Mit ausführlichen Infokästen und informativen Übersichtskarten. GPS-Tracks zum Download, 30 außergewöhnliche deutsche Fernradwege.“ Brönner, Thorsten: Das Radreisebuch Deutschland, Hardcover, 224 Seiten, ca. 250 Abbildungen, Bruckmann-Verlag, ISBN 978-3-734-32153-5, 29,99 Euro.
  • Pilgern mit dem Fahrrad: „Der Kerkeling war schuld! Hat der doch mit seinem humoristischen Ich-bin-dann-mal-weg-Jakobswegpilger-Kultbuch den Autor auf die Idee gebracht, selbst die Wallfahrt nach Santiago de Compostela zu machen. Und weil’s zu Fuß ja jeder kann und die Esel-Variante heute nicht mehr zeitgemäß ist, soll der Drahtesel das Mittel zum Zweck sein. Auf eine nervige Begleitung, die bei der Kontemplation stören könnte, wird verzichtet. Doch der innere Schweinehund ist immer mit dabei - und der übernimmt auch gleich die Rolle des Erzählers in vorliegendem Reisebericht, einem amüsanten Roadbook über moderne Selbstverwirklichungstrips auf uralten Pilgerwegen. Ob es den beiden, dem Schweinehund und dem Radfahrer, gelingt, zusammen am Jakobsgrab anzukommen, oder ob sie sich vorher an die Gurgel gehen, bleibt abzuwarten, spaßig wird diese Pilgerreise aus gänzlich ungewohnter Perspektive aber ganz bestimmt.“ Altmann, Alexander: Mein Schweinehund auf dem Jakobsweg, Hardcover, 192 Seiten, ca. 130 Abbildungen, Bruckmann-Verlag, ISBN 978-3-734-32343-0, 22,99 Euro.

    Notfalltipps und die schönsten Routen in Deutschland

  • Schnelle Hilfe im Notfall: „Mit Beginn der Fahrradsaison steigen Jahr für Jahr die Unfallzahlen, mancher sonnige Frühlingsausflug endet unsanft auf dem Asphalt. Trotz immer besserer technischer Ausrüstung an den Rädern betrifft immer noch jeder fünfte Unfall mit Personenschaden im Straßenverkehr eine Fahrradfahrerin oder einen Fahrradfahrer. Wie reagieren, wie helfen bei kleineren Verletzungen oder wie die Zeit überbrücken, bis ärztliche Hilfe eintrifft? Neben vielen praktischen Anleitungen für grundlegende Maßnahmen und Erste Hilfe bei Radunfällen sind in diesem Buch alle wichtigen Notfallnummern, das richtige Verhalten am Unfallort, Tipps für sinnvolle Erste-Hilfe-Ausrüstung, aber auch Hinweise für die Vermeidung von Unfällen zusammengefasst. Übersichtliche Darstellung in Text und Bild, viele erklärende Fotos sowie heraustrennbare Checklisten machen das praktische Büchlein im handlichen Rucksack-Format zu einem unerlässlichen Begleiter für große und kleine Touren.“ Widerin, Thomas: Erste Hilfe bei Radunfällen, Softcover, 112 Seiten, 188 Fotos und Abbildungen, Delius-Klasing-Verlag, ISBN 978-3-667-12362-6, 16,90 Euro.

  • Glücksrouten mit Erlebnisgarantie: "Zwei Räder unterm Sattel, ein paar Stunden oder bestenfalls einige Tage Zeit, und, wenn’s gut läuft, etwas Rückenwind, mehr braucht’s nicht fürs Glück - das glaubt man gerne, wenn man den vorliegenden Radreiseführer durchblättert. 56 Tagestouren unterschiedlicher Länge und 44 Fernradwege für Mehrtagestouren in ganz Deutschland, durch Naturschutzgebiete, entlang von Flüssen, auf schattigen Alleen, durch dunkle Wälder oder über stillgelegte Bahntrassen, immer gibt es viel zu entdecken: traditionelle Handwerksbetriebe oder mittelalterliche Städtchen mit wehrhaften Burgen am Weg, ländliche Idylle, prächtige Bergpanoramen, interessante Museen zum Bestaunen oder stille Ecken zum Entspannen. Kurzinfos wie Kilometerangaben, Schwierigkeitsgrad, Start und Zielort sowie Tipps zu Highlights am Streckenrand und in der jeweiligen Region geben einen Überblick und helfen bei der Grobplanung, die dann individuell mit passendem Kartenmaterial vertieft werden sollte.“ Zusammenfassung des Waiblinger Stadtführers Wiedenhöfer: „Die 100 schönsten Radtouren in Deutschland.“ Zaglitsch, Hans u. Wrba, Ernst: Zweirad-Glück, Klappenbroschur mit Fadenheftung, 168 Seiten, ca. 170 Abbildungen, Bruckmann-Verlag, ISBN 978-3-734-31565-7, 22,99 Euro.

Draußen wird es wärmer, und die gelockerten Corona-Regeln machen Ausflüge und Reisen einfacher. Gleichzeitig sind die Treibstoffkosten weiterhin hoch, Ukraine-Krieg und globale Klimakatastrophe mahnen, das Auto öfter stehen zu lassen. Was liegt da näher, als aufs Fahrrad zu steigen? Auch Urlaube in Deutschland und darüber hinaus sind machbar. Buchtipps zu diesem Thema hat der Waiblinger Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer zusammengestellt:

Familiengerechte Genießertouren am
Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion