Waiblingen

Vermehrung verwilderter Katzen: Waiblingen verzichtet weiter auf Kastrationspflicht

Katze
Bei einer Katzenschutzverordnung müssten Katzenbesitzer ihre Freigänger auf eigene Kosten kennzeichnen, registrieren und kastrieren lassen – doch noch gibt es diese in Waiblingen nicht. © Pixabay.com

Die Einführung einer Katzenschutzverordnung hat der Gemeinderat der Stadt Waiblingen vor rund einem Jahr abgelehnt – und die Verwaltung sieht dafür auch weiterhin keine Notwendigkeit. Benjamin Schock, Leiter des Fachbereichs Bürgerdienste, verweist darauf, dass dank des beständigen Einsatzes des Tierschutzvereins auch aktuell keine unkontrollierte Vermehrung von Hauskatzen und verwilderten Katzen im Stadtgebiet stattfinde. Eine Regelung kann nach seinen Angaben erst dann erlassen werden,

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion