Waiblingen

Waiblingen beteiligt sich nicht an Sachspenden-Aktionen für Hochwasser-Geschädigte

Schuhe Symbol
Symbolfoto. © Couleur/pixabay

Angesichts der schrecklichen Bilder aus den Hochwasser-Regionen in Deutschland ist die Hilfsbereitschaft groß. Viele Menschen wollen sich beteiligen, etwas Gutes tun. Doch nicht jede Spende hilft wirklich - wenn Kleiderkammern etwa bereits voll sind, werden weitere Säcke voller gebrauchter Klamotten eher zur Belastung. Die Frage einer Waiblingerin, ob sich die Stadt an einer Sachspenden-Aktion für die Hochwasser-Opfer beteilige, verneint die Verwaltung deshalb.

{element}

Helfen kann

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich