Waiblingen

Waiblingen: Brand in Haus beim Wasserturm - Feuerwehr im Einsatz (4.2.)

WhatsApp Image 2022-02-04 at 16.26.03
Feuerwehr-Einsatz am Freitag (4.2.) im Wohngebiet beim Wasserturm in Waiblingen. © ZVW/Benjamin Beytekin

In einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Beim Wasserturm“ in Waiblingen ist es am Freitagnachmittag (4.2.) gegen 15 Uhr zu einem sogenannten Dehnfugenbrand zwischen zwei Gebäuden gekommen.

Dieser wurde laut Pressemitteilung der Polizei vermutlich bei den zuvor ausgeführten Dacharbeiten ausgelöst. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, zur Schadenshöhe kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. 

Die Abteilungen Hegnach und Kernstadt der Feuerwehr Waiblingen kamen mit insgesamt sieben Fahrzeugen sowie 28 Einsatzkräften und waren noch lange mit den Löscharbeiten beschäftigt. Laut dem Waiblinger Feuerwehrkommandanten Jochen Wolf liegt die Schwierigkeit bei einem Dehnfugenbrand darin, dass hier Dämm-Material in einem schmalen, nur knapp zwei Zentimeter dicken Bereich zwischen zwei Gebäuden brennt.

Wasser durch Löcher in der Wand einleiten

Die Feuerwehr muss hier gezielt Löcher schaffen, durch die sie Wasser einleiten kann, um die Glutnester zu löschen. Genau das, sagt Jochen Wolf, macht den Einsatz langwierig. Solche Löcher müssen schließlich erst mal gebohrt werden.

Wenn der Brand gelöscht ist, muss die Feuerwehr trotzdem noch Kontrollen vornehmen. Schließlich muss untersucht werden, ob es nicht doch noch irgendwo unentdeckte Glutnester gibt. Schließlich besteht sonst die Gefahr, dass Kohlenstoffmonoxid (CO) austritt - und genau das kann in geschlossenen Räumen gerade im Schlaf dazu führen, dass Menschen vergiftet werden und nicht mehr aufwachen. Darum setzt die Feuerwehr in solchen Fällen auch Wärmebildkameras ein.

In einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Beim Wasserturm“ in Waiblingen ist es am Freitagnachmittag (4.2.) gegen 15 Uhr zu einem sogenannten Dehnfugenbrand zwischen zwei Gebäuden gekommen.

Dieser wurde laut Pressemitteilung der Polizei vermutlich bei den zuvor ausgeführten Dacharbeiten ausgelöst. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, zur Schadenshöhe kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. 

Die Abteilungen Hegnach und Kernstadt der Feuerwehr Waiblingen kamen mit

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper