Waiblingen

Waiblingen hat kein Tierheim: Wo bringt der Tierschutzverein die Tiere stattdessen unter?

Welt-Tierschutz-Tag
Antje Geiss und Kathrin Graber (rechts) mit Hündin Sandy und Henne Astrid. © Benjamin Büttner

Sie sind über eine Notfallnummer immer erreichbar, sammeln unterkühlte Igelbabys ein, kastrieren streunende Katzen und geben Fundtieren aller Art ein vorübergehendes Zuhause: Den Ehrenamtlichen vom Tierschutzverein Waiblingen und Umgebung wird so schnell nicht langweilig. Was viele Leute gar nicht wissen: Sie alle kümmern sich in ihrer Freizeit und privat bei sich zu Hause um die vielen Tiere. Denn Waiblingen hat kein Tierheim – zumindest noch nicht.

Eine kleine Oase für Tiere und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar