Waiblingen

Waiblingen-Neustadt: Stihl baut 150 neue Parkplätze beim Werk zwei

Parkhaus
Über der Baustelle verläuft die Hochspannungsleitung. © ALEXANDRA PALMIZI

Im Osten des Stihl-Werks II in Waiblingen-Neustadt rollen derzeit die Bagger. Auf einer bisher unbebauten Fläche legt das Unternehmen weitere Parkplätze an. Grund dafür ist nach Angabe des Motorsägenherstellers die wachsende Nachfrage nach den Produkten – und damit die steigende Zahl an Beschäftigten. Derzeit arbeiten im Werk an der Andreas-Stihl-Straße rund 3000 Menschen, viele davon im Schichtbetrieb. Aktuell gibt es dort etwa 1000 Parkplätze.

Während etwa das Landratsamt bei seinen Neubauten am Alten Postplatz und an der Rötestraße in Waiblingen nur noch wenige Parkplätze für Mitarbeiter vorsieht, erweitert Stihl die Kapazitäten auf dem bestehenden Werksgelände. Bis Mitte des Jahres 2023 sollen weitere 150 Parkplätze entstehen, davon 50 mit Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge.

Zuschüsse für den ÖPNV und Bike-Leasing

„Mit dem Ausbau der Lademöglichkeiten von E-Fahrzeugen unterstützen wir die umweltverträgliche Mobilität unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, heißt es dazu aus der Stihl-Pressestelle. Diese Maßnahme ergänze bestehende Angebote wie zum Beispiel Zuschüsse zu ÖPNV-Tickets oder E-Bike-Leasing.

Eine kritische Nachfrage zum Bauprojekt kam im Gemeinderat vor einiger Zeit vom Neustädter Stadtrat Tobias Märtterer von der „Grünt“-Fraktion wegen des Naherholungsgebiets in Richtung Erbachhof. Baubürgermeister Dieter Schienmann verwies darauf, dass sich das Bauvorhaben innerhalb eines gültigen Bebauungsplans bewege.

Wasserdurchlässiges Pflaster wegen Flächenversiegelung

Dieser Plan, so eine Unternehmenssprecherin, lasse nur eine ebenerdige Erweiterung der bisher ungenutzten Fläche zu. Eine Aufstockung der bestehenden Parkflächen scheide aufgrund der über dem Gelände verlaufenden Hochspannungsleitung aus. „Um die Effekte der Flächenversiegelung zu mindern“, kämen für die Parkflächen jedoch wasserdurchlässiges Pflaster und Fahrbahnen mit wasserdurchlässigem Asphalt zum Einsatz.

Derweil stehen die Bauarbeiten am Stihl- Werk I quasi kurz vor dem Abschluss. Die Bürogebäude sind fertiggestellt und werden vom Februar 2023 an bezogen. Das Außengelände wird noch fertiggestellt. Die städtischen Baumaßnahmen, die im Bereich vor dem Stihl-Werk I umgesetzt werden, seien noch nicht abgeschlossen.

Im Osten des Stihl-Werks II in Waiblingen-Neustadt rollen derzeit die Bagger. Auf einer bisher unbebauten Fläche legt das Unternehmen weitere Parkplätze an. Grund dafür ist nach Angabe des Motorsägenherstellers die wachsende Nachfrage nach den Produkten – und damit die steigende Zahl an Beschäftigten. Derzeit arbeiten im Werk an der Andreas-Stihl-Straße rund 3000 Menschen, viele davon im Schichtbetrieb. Aktuell gibt es dort etwa 1000 Parkplätze.

Während etwa das Landratsamt bei seinen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper