Waiblingen

Waiblingen-Süd: Hässlicher Danziger Platz hat viel Luft nach oben

Danziger Platz
Kein Ort zum Wolhfühlen: Danziger Platz. © ALEXANDRA PALMIZI

Besonders jetzt im Winter bietet der Danziger Platz in Waiblingen-Süd ein tristes Bild. Müll ist ein Teil des Problems, aber auch insgesamt wirkt die Anlage veraltet. Der Waiblinger Bürger Ulrich Dilger nutzte jetzt die Haushaltsberatungen des Gemeinderats, um auf eine Verbesserung hinzuwirken – zumindest teilweise mit Erfolg.

Heutige Anforderungen an einen Quartiersplatz erfülle der Danziger Platz schon lange nicht mehr. Den vielen Schülern und Schülerinnen der Rinnenäckerschule sowie für die meisten Bewohnerinnen und Bewohner aus Waiblingen-Süd stelle er lediglich einen Raum dar, „den man möglichst schnell durchquert oder wo man sich durch parkende Autos schlängelt“.

Chaotisches Parken, geflickte Beläge

Tatsächlich erschließt sich der Verlauf der Fußwege nicht so leicht, und auch zum Verweilen lädt der Platz trotz mehrerer Bänke nicht ein. Der Antragsteller nennt unter anderem störende Werbeaufsteller, Defizite bei der Barrierefreiheit, chaotisches Parken, geflickte Beläge und eine rückgebaute Brunnenanlage als Kritikpunkte.

Stadt sieht ebenfalls Verbesserungsbedarf

Die Stadtverwaltung lässt in ihrer Antwort wissen, dass sie ebenfalls Verbesserungsbedarf sieht, verweist aber auch auf einen Arbeitskreis „Danziger Platz“, der sich unter Beteiligung von Bürgen mit der Umgestaltung und der Verkehrssituation befasste. Dieser habe sich mehrheitlich für eine Sanierung von Beleuchtung, Belag, Bepflanzung und Möblierung ausgesprochen – und gegen eine grundlegende Neugestaltung. Das Rathaus will aber die Idee aufgreifen, Studierende aus dem Bereich „Stadtplanung/Landschaftsarchitektur einzubinden, und zu Hochschulen Kontakt aufnehmen – wegen der Vielzahl an Projekten beim Baudezernat aber erst 2024. Der Ratsausschuss unterstützt dieses Vorgehen.

Besonders jetzt im Winter bietet der Danziger Platz in Waiblingen-Süd ein tristes Bild. Müll ist ein Teil des Problems, aber auch insgesamt wirkt die Anlage veraltet. Der Waiblinger Bürger Ulrich Dilger nutzte jetzt die Haushaltsberatungen des Gemeinderats, um auf eine Verbesserung hinzuwirken – zumindest teilweise mit Erfolg.

Heutige Anforderungen an einen Quartiersplatz erfülle der Danziger Platz schon lange nicht mehr. Den vielen Schülern und Schülerinnen der Rinnenäckerschule

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper