Waiblingen

Waiblinger Partnerstadt in Italien: So ist das Leben in Jesi nach dem Corona-Lockdown

Partnerstadt Jesi Bearbeitet
Der Blick über Jesis malerische Altstadt: Bis vor kurzem durften sich die Bewohner nicht weiter als 200 Meter von ihrer Wohnung entfernen. © Maurizio Paradisi

Italien war von der Corona-Pandemie besonders stark betroffen: Als die italienische Regierung am 22. März strenge Ausgangssperren und eine Zwangspause für die Industrie verfügte, gab es im Land bereits 59 138 bestätigte Infektionen und 5476 durch das Virus bedingte Todesfälle (Quelle: John Hopkins University): Der Lockdown sollte Ansteckungsketten unterbrechen. Mitte Mai traten dann erste Lockerungen in Kraft, seit dem 11. Juni dürfen Geschäfte, Restaurants und Kulturzentren wie Theater und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar