Waiblingen

Waiblinger Schüler kochen mit Profi-Koch und Christoph Sonntag

Kinder am Kochtopf
Schüler der Johannes-Landenberger-Schule haben zusammen mit Gastronom Markus Koppe (2. v. li.) gekocht. Kaberettist Christoph Sonntag (1. v. li.) schaute auch vorbei. © ALEXANDRA PALMIZI

Waiblingen.

Schüler der Johannes-Landenberger-Schule haben am Mittwoch zusammen mit einem Profi gekocht: Markus Koppe, der in Bietigheim-Bissingen das Restaurant „Koppes Tafelhaus“ betreibt, leitete die Jugendlichen in der Waiblinger Schulküche an. Zum Schluss wurde laut einer Pressemitteilung gemeinsam gegessen.

Auch Kabarettist Christoph Sonntag schaute vorbei – denn der Kücheneinsatz in Waiblingen war Teil einer Projektwoche mit dem Namen „Gesunde Ernährung – Tisch & Kultur“ , die er mit seiner Stiftung „Stiphtung Christoph Sonntag“ zusammen mit der Organisation Slow Food durchführt. An zwölf Schulen in zehn Städten in Baden-Württemberg finden laut der Stiftung Veranstaltungen statt. Ziel sei, Schüler von Werkrealschulen und Gesamtschulen für gesunde Ernährung und regionale Produkte zu begeistern.

Die Johannes-Landenberger-Schule ist eine von der Diakonie Stetten getragene Sonderberufsschule. Finanzielle Unterstützung für die Projektwoche kommt laut Stiftung von der Sparda-Bank Baden-Württemberg, Signal Iduna, der Wiesheu-Stiftung und Rewe. An diesem Donnerstag steht nach dem Kochen das Thema „Etikette & Tischkultur“ auf dem Programm: Im Hotel Mövenpick in Stuttgart lernen die Teilnehmer laut der Mitteilung, wie ein Tisch festlich eingedeckt wird, welche Benimmregeln es gibt und wie man eine Tischrede formuliert.