Waiblingen

Waiblinger "Viel zu früh"-Festival 2021 findet statt - aber nur im Livestream

tabula rasa orchestra
Die Band „Tabula Rasa Orchestra“. © Bastian Pedal

Das „Viel zu früh“-Festival findet in diesem Jahr wegen Corona nur in digitaler Form statt. Am Freitag, 12. März, und am Samstag, 13. März, gibt es die Konzerte des Rock-, Ska- und Balkanfestivals im Livestream.

Am Freitag startet das Festival um 19.30 Uhr mit der Band Atomic Lobster. „Ihr nostalgischer Hang zu den 90er Jahren lässt das eingespielte Trio in anachronistische, aber dennoch zeitlose triphop Klänge abdriften“, heißt es in der Ankündigung.

Um 20.45 Uhr geht es dann weiter mit Bellalebwohl. „Mit Quetsche, Hammond, Trommeln, Klampfen und Posaunen zelebrieren Bellalebwohl einen mitreißenden Mix aus Ska, Off-Beat, Gypsy, Balkan, Swing und Folkpunk“, versprechen die Veranstalter. Die Konzerte am Freitag sind hier im Internet zu sehen.

Am Samstag eröffnet um 19.30 Uhr die Gruppe Blöff the Monkey das Festival. „Die dreiköpfige Combo erzeugt eine leidenschaftliche Liveperformance, die selbst dem letzten Zuschauer in Erinnerung bleibt und dabei keineswegs einen Bluff darstellt“, so die Ankündigung. Der zweite Auftritt beginnt um 20.45 Uhr: Das Tabula Rasa Orchestra bringt „ein bisschen Reggae, ein wenig Pop, etwas Swing, eine Prise Ska und Einflüsse von Jazz“ mit, so der Schwanen. Der Samstagabend ist ebenfalls im Internet live zu erleben.

Das Streamen der Konzerte ist kostenlos. Wer trotzdem die Finanzierung der Veranstaltung unterstützen möchte, kann dies durch den Kauf eines Kulturtickets tun. Dieses gibt es in drei verschiedenen Preiskategorien von sieben bis 18 Euro und kann an allen Vorverkaufsstellen sowie bei reservix erworben werden.