Waiblingen

Weihnachtsmarkt Waiblingen 2022: Programm, Stände, Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt Waiblingen 2022 Palmizi
Der Weihnachtsmarkt in Waiblingen hat am Freitagabend (25. November) begonnen. © Alexandra Palmizi

Na, schon in Weihnachtsstimmung? In Waiblingen hat am Freitag (25. November) der Weihnachtsmarkt begonnen. Fast vier Wochen lang herrscht jetzt Budenzauber auf dem Marktplatz. Aber was gibt es wo zu sehen? Was bieten die Stände? Hier die wichtigsten Infos jenseits der Glühwein-Frage.

Was gibt’s zu essen?

Zum Beispiel Burger und Pulled Pork, Kässpätzle, pikante Suppen und Eintöpfe, Parmesanlaib-Pasta, Pinsa, Langos und ungarische Baumkuchen, Waffeln am Stiel mit verschiedenen Toppings, natürlich die original Thüringer Rostbratwurst und weitere Köstlichkeiten.

Waiblinger Hütte

Vereinsleben und ehrenamtliches Engagement in Waiblingen sind auch durch eine Pandemie nicht kleinzukriegen. In der „Waiblinger Hütte“ präsentieren sich täglich wechselnd 27 verschiedene Waiblinger Organisationen und Vereine vom Arbeitskreis „Waiblingen engagiert“ bis zum Montessori-Kinderhaus. Sie werben für ihre Anliegen und bieten Leckereien wie Gutsle und Marmelade, Selbstgenähtes, -gestricktes und -gebasteltes an.

Weihnachtsbühne auf dem Marktplatz

 Zahlreiche Chöre und Musikgruppen, Kindergärten und Einzelinterpreten tragen zum gelungenen Bühnenprogramm bei. Das Städtische Orchester und die Musikschule Unteres Remstal bereichern das Weihnachtsmarktprogramm mehrfach mit unterschiedlichen Ensembles. Der Weihnachtsjazz mit Peter Bühr and his Flat Foot Stompers ist inzwischen Tradition. Ein musikalisches Highlight ist das stimmungsvolle Konzert des Philharmonischen Chors Waiblingen am Freitag, 16. Dezember, um 19 Uhr in der Nikolauskirche. Die Sängerinnen und Sänger erfreuen das Publikum mit traditionellen Weihnachtsliedern aus aller Welt, Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht.

Weihnachtskeller

Ganz besondere Schmuckstücke des Waiblinger Weihnachtsmarktes sind die Weihnachtskeller. Im Schlosskeller ist vom 25. November bis 11. Dezember wie gewohnt die Kunsthandwerksmesse „Art-verwandt“ (täglich von 12 bis 20.30 Uhr). Die Waiblingerin Ilse Erfurth hat in einigen Jahrzehnten eine beachtliche Sammlung von über 500 Adventskalendern zusammengetragen. Ein Teil davon ist im Kameralamtskeller zu sehen: bis 4. Dezember täglich von 12 bis 20.30 Uhr.

Für Kinder: Kasperle und Schiffschaukel

Von Kindern zuletzt schmerzlich vermisst: Das Wonnegauer Puppentheater ist mit Kasperle und seinen Freunden wieder zu Gast. Unter den Arkaden des alten Rathauses erfreuen Prinzessin Goldsternchen, Schnappi, das kleine Krokodil, und natürlich auch die Hexe Sauerkraut die Kleinen ab dem 26. November täglich um 15.30 und 17 Uhr – und zwar kostenlos. Auf dem Rathausvorplatz weckt die kleine Schiffschaukel Kindheitserinnerungen, und der rote Wunschbriefkasten für die Post ans Christkind ist inzwischen Tradition.

Kinderbetreuung

Während Eltern Weihnachtseinkäufe erledigen, können Kinder in der Bewegungslandschaft der FBS toben, schaukeln und klettern oder im Bastelraum eigene Geschenke gestalten. In Kooperation mit dem Verein Innenstadtmarketing bietet die FBS (Alter Postplatz 17, Raum 4, 1. OG) an den Adventssamstagen 3., 10. und 17. Dezember jeweils von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr das Kinderprogramm für Fünf- bis Zehnjährige an.

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ist vom 25. November bis 21. Dezember geöffnet - täglich von 12 bis 20.30 Uhr, mittwochs und samstags bereits ab 10 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr. Wochenmarkt ist in dieser Zeit am Rathausvorplatz, in der Zwerchgasse, der Scheuerngasse und in der Langen Straße.

Busverkehr

Wegen Verlegung des Wochenmarktes und Veranstaltungen im Rahmen des Weihnachtsmarktes kann die Linie 208 die Kurze Straße beim Rathaus nicht befahren. Die Haltestellen Rathaus und Schwanen entfallen. Ein Schmankerl: An allen Adventssamstagen sowie am 7. Januar sind Bus und Bahn innerhalb Waiblingens gratis.

Na, schon in Weihnachtsstimmung? In Waiblingen hat am Freitag (25. November) der Weihnachtsmarkt begonnen. Fast vier Wochen lang herrscht jetzt Budenzauber auf dem Marktplatz. Aber was gibt es wo zu sehen? Was bieten die Stände? Hier die wichtigsten Infos jenseits der Glühwein-Frage.

Was gibt’s zu essen?

Zum Beispiel Burger und Pulled Pork, Kässpätzle, pikante Suppen und Eintöpfe, Parmesanlaib-Pasta, Pinsa, Langos und ungarische Baumkuchen, Waffeln am Stiel

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper