Waiblingen

Weiterer Laden verlässt den Remspark Waiblingen: Sanierung hat begonnen

Remspark
Wenig los im Remspark, aber immerhin hat die Sanierung jetzt wirklich begonnen. © Gabriel Habermann

Nach monatelangem Stillstand tut sich etwas im Remspark in Waiblingen. Und das ist im weitgehend leerstehenden Einkaufszentrum nicht zu überhören: Die angekündigte Sanierung hat tatsächlich begonnen. Als letzte größere Mieter sind Deichmann und New Yorker noch da, aber: Mit „Ernsting’s Family“ ist ein weiterer Abgang zu verzeichnen. Die Remspark-Filiale der Familienmodelette ist seit dem Wochenende geschlossen.

Der Lärm von Presslufthämmern schallt durch die Gänge des weitläufigen Einkaufszentrums. Sowohl in der Tiefgarage als auch auf der Ebene des ehemaligen Real-Markts wird gearbeitet. Draußen vor dem Gebäude stehen ein großer Container und Fahrzeuge eines Stuttgarter Unternehmens für Entkernung und Abbrüche.

Frühere Food-Zone blickdicht abgeriegelt

War innen bislang nur der frühere Supermarkt-Bereich blickdicht verriegelt, so trifft das mittlerweile zusätzlich auf den Gastro-Abschnitt mit Bäckerei Schöllkopf, Asia-Imbiss Bambusstäbchen und Café Segafredo inklusive der ehemaligen Apotheke zu. Nach dem Schreibwarenladen und dem Reisebüro ist auf dem rechten Gang Schluss. Beim „Nordsee“-Imbiss am Ende des linken Gangs werden weiter unverdrossen Fischfilets gebrutzelt, während nebenan Handwerker im bisherigen „Ernsting’s Family“ die Einrichtung ausbauen. Das Café Segafredo ist in den vorderen Bereich umgezogen.

Burger-Imbiss steht jetzt auf dem Parkplatz

Umgezogen ist auch der Imbiss „Big Burger“. Er ist jetzt auf dem Parkplatz neben dem Haupteingang zu finden. Der Lieferservice, der sich während der Corona-Lockdowns etabliert hat, läuft weiter. Standen die Verkäufer bislang im Warmen, müssen sie jetzt in der Kälte auf Kundschaft hoffen. Viel Laufkundschaft gibt’s freilich nicht: „Wir stehen nicht an der Straße, deswegen sieht uns wohl keiner“, vermuten die Betreiber, die dennoch froh über diese Möglichkeit sind und nach der Sanierung ins Einkaufszentrum zurückwollen, wo ein „Food-Court“ als Essensbereich mit gemeinsamem Tisch geplant sein soll. Sie hoffen, dass der neue Kaufland-Standort im Herbst eröffnet. Als Zusatzangebot verkaufen sie derzeit außer Burgern auch Döner „nach Berliner Art“.

"Action" wirbt in Remspark-Nähe

Die Pressestelle von „Ernsting’s Family“ bestätigt: Grund für die Schließung der Filiale im Remspark ist die Sanierung. Die Filiale in der Langen Straße bleibe aber weiter geöffnet.

Nachdem mit SCP als Besitzer außer Schließungen praktisch nichts passiert war, teilte Ende November 2022 Kaufland mit, die gesamte Remspark-Immobilie erworben zu haben. Geplant sei, „das Center komplett zu revitalisieren und mit ergänzenden Branchen am Standort ein attraktives Einkaufserlebnis anzubieten“. Die Neueröffnung sei „im Verlauf des Jahres 2023“ vorgesehen. Auf den Plakatwänden, auf denen sonst Remspark-Werbung prangte, wirbt jetzt der „Action“ für die Filiale in Endersbach. Der Discounter war neben DM auch immer mal wieder als Ankermieter für den Remspark im Gespräch.

Nach monatelangem Stillstand tut sich etwas im Remspark in Waiblingen. Und das ist im weitgehend leerstehenden Einkaufszentrum nicht zu überhören: Die angekündigte Sanierung hat tatsächlich begonnen. Als letzte größere Mieter sind Deichmann und New Yorker noch da, aber: Mit „Ernsting’s Family“ ist ein weiterer Abgang zu verzeichnen. Die Remspark-Filiale der Familienmodelette ist seit dem Wochenende geschlossen.

Der Lärm von Presslufthämmern schallt durch die Gänge des weitläufigen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper