Waiblingen

Wie sich die Feuerwehr Waiblingen vor Corona-Infektionen im Einsatz und Training schützt

Feuerwehr
Ulrich Aldinger überprüft die Atemschutzmasken der Feuerwehr auf ihre Dichtigkeit. © ZVW/ALEXANDRA PALMIZI

Zu den heikelsten Einsätzen der Waiblinger Feuerwehr in der Corona-Pandemie zählen Einsätze, bei denen eine Tür geöffnet werden muss. „Man weiß nicht, was sich dahinter verbirgt“, sagt Nick Bley, der sich um die Mitgliederbetreuung, Kommunikation und Pressearbeit kümmert. Normalerweise ist dies eine Kleinigkeit, seit gut einem Jahr muss sich die Feuerwehr aber besonders schützen: Die feuerfeste Brandschutzhose wird bei einem Corona-Verdachtsfall gegen einen weißen Schutzanzug eingetauscht.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich