Waiblingen

Wieder per Crowdfunding: Der SSV Hohenacker will mit Pellets statt Öl heizen

Heizung SSV Hohenacker
Der Vereinsvorsitzende Uli Nefzer im Heizungsraum des Schützenhauses. © Gabriel Habermann

Bei seiner Hauptversammlung am Freitag, 8. Oktober, will der SSV Hohenacker seine Mitglieder auch über eine Nachhaltigkeitsstrategie informieren. Dazu gehört, dass die alte Ölheizung im Schützenhaus durch eine Pelletheizung ersetzt werden soll. Wie schon beim Spielplatz, dessen Sanierung der SSV teilweise per Crowdfunding finanziert hat, sollen Spenden wieder einen Teil der Kosten abdecken.

Nach einer ersten Schätzung kostet der Austausch der Heizung 45.000 Euro. Davon entfallen 2000

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich