Waiblingen

Zum Tod von Alfred Biolek: Ein Showtalent aus Waiblingen

Biolek
Alfred Biolek bei einem Auftritt 2007 in Schorndorf. © Schneider

Wortgewandt, witzig und intelligent – so kannten alle Alfred Biolek, diesen Großmeister aus den besten Tagen des analogen Fernsehens. Mit 87 Jahren ist er nun verstorben. Was viele heute schon gar nicht mehr wissen: Der Mann mit der markanten Nickelbrille lebte viele Jahre in Waiblingen, machte hier sein Abitur, spielte Theater – und kehrte dem Anwaltsberuf den Rücken.

In Armut beginnt die Waiblingen-Geschichte des Showmasters: Ursula Kwapil, die mit ihren Eltern aus ihrer Heimat in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich