Weinstadt

30 Jahre Mauerfall: Gefährliche Flucht über grüne Grenze

1/3
Mauerfall 30 Jahre Kernen Stetten Rommelshausen Grüne Grenze Waiblingen_0
So sieht Glück aus: Babette (rechts) und Oliver Lietz (Zweiter von rechts) mit ihren Freunden Matthias und Karin, mit denen sie über die Grenze flohen. Das Foto entstand direkt nach der Flucht. © Alexander Roth
2/3
_1
Mit diesem Dokument ging es nach Ungarn.
3/3
_2
Oliver und Babette Lietz flüchteten mit 26 und 19 Jahren über die ungarische Grenze in den Westen.

Waiblingen. Schon als junges Mädchen wusste Babette Lietz: „Sei besser leise. Du weißt nicht, wem du was erzählen kannst.“ Dass die Stasi allgegenwärtig war, war auch ihrem Mann Oliver dauernd bewusst. Irgendwann war klar: Sie wollten ihre Heimatstadt Gera in der DDR verlassen. Am 26. August 1989 flüchtete das Paar mit zwei Freunden in einer Nacht-und-Nebel-Aktion über die grüne Grenze von Ungarn nach Österreich. Und landete später in Kernen.

Oliver Lietz war 26 Jahre

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar