Weinstadt

Alte Lastwagen locken nach Weinstadt

52f7ec3a-f521-452a-932d-a7b227c336bc.jpg_0
An der Endersbacher Kelter sind rund 20 alte Lastwagen zu sehen gewesen. © Gabriel Habermann

Weinstadt-Endersbach. „Die Resonanz war absolut positiv“: Gunther Mack, Organisator des ersten Weinstädter Lkw-Veteranen-Treffens, ist zufrieden. Stattgefunden hat es am Samstag an der Kelter in Endersbach, zu sehen waren rund 20 alte Lastwagen.

Die zwei ältesten Lastwagen, die gezeigt wurden, stammten aus dem Jahr 1954: ein Magirus-Sirius-Löschfahrzeug, dessen Besitzer aus dem Göppinger Raum anreiste, sowie ein Kipper (Mercedes L 4500), dessen Eigentümer aus der Alb kam. Die Bewirtung am Samstag übernahmen die Weinbaufreunde, die neben Sprudel und Wein rote Würste und Schweinehals anboten. Es gab zudem eine gemeinsame Ausfahrt, an der laut Gunther Mack etwa 15 Lkw sowie der Tankzug der Remstalkellerei teilnahmen. Und der Weinstädter Stadtwengerter Gerhard Bischoff führte die Besucher durch die Remstalkellerei. Die Lkw-Besitzer selbst übernachteten in der Nacht auf Sonntag in ihren Fahrzeugen an der Endersbacher Kelter – und am nächsten Morgen gab es Brezeln von der Bäckerei.

Eventuell Neuauflage in zwei Jahren

Organisator Gunther Mack, selbst gelernter Automechaniker in der Fachrichtung Nutzkraftwagen-Instandsetzung, überlegt sich, das Lkw-Oldtimer-Treffen in zwei Jahren erneut zu stemmen. „Die haben alle gesagt: Ich soll’s noch mal machen.“