Weinstadt

Beutelsbacher Kirbe: Stadt Weinstadt sagt Festakt und Kirbepartys wegen Corona ab

Kirbe
Beutelsbacher Kirbe 2018: Festakt vor dem Rathaus mit Oberbürgermeister Michael Scharmann (vorne, Zweiter von links). © Alexandra Palmizi

Nach der Schnaiter Kirbe sagt die Stadt Weinstadt nun auch die Beutelsbacher Kirbe ab, die vom 8. bis 12. Oktober 2020 hätte stattfinden sollen. „Schweren Herzens haben wir uns in Abstimmung mit dem Grünen Jahrgang dazu entschlossen, die Kirbepartys und den historischen Festakt auf dem Marktplatz aufs kommende Jahr zu verschieben“, sagt Kulturamtsleiter Jochen Beglau laut Pressemitteilung.

Was ist mit dem Kirbemarkt?

Ob der traditionelle Kirbemarkt am Donnerstag, 8. Oktober, ebenfalls abgesagt wurde, davon war in der Pressemitteilung keine Rede. Auf Nachfrage teilt der Weinstädter Pressesprecher Holger Niederberger mit, dass hier eine Entscheidung des Ordnungsamts noch aussteht. Diese soll Anfang September fallen. Der Ausgang der Entscheidung hängt stark davon ab, wie sich die Zahl der Corona-Infizierten weiter entwickelt. 

Jahrgang 2020 und 2021 sollen nächstes Jahr gemeinsam feiern

Was den Festakt und die Kirbepartys betrifft, ist für die Stadt bereits zum jetzigen Zeitpunkt nicht ersichtlich, wie diese unter Einhaltung der landesweiten Corona-Auflagen sinnvoll umgesetzt werden könnten. Der diesjährige Grüne Jahrgang stimmt sich nach Angaben der Stadtverwaltung mit dem Grünen Jahrgang 2021 ab, wie die gemeinsame Beutelsbacher Kirbe organisiert werden kann.

Ehrungen sollen im Herbst stattfinden

Die Ehrung der Kirbejubilare aus Beutelsbach und Schnait soll dennoch unter Einhaltung der Coronaauflagen im Herbst stattfinden. Die Mitglieder der Silbernen, Goldenen und Diamantenen Jahrgänge werden schriftlich informiert. Die Schnaiter Kirbe sollte eigentlich vom 28. bis 30. August 2020 gefeiert werden.