Weinstadt

Corona des Mittelalters: Pest und Typhus in Beutelsbach

SoTour Beutelsbach
Heimatforscher Martin Goll im Beutelsbacher Württemberg-Haus. © Gabriel Habermann

Welche Krankheiten haben die Menschen im Remstal eigentlich vor einigen Jahrhunderten heimgesucht? Was war das Corona des Mittelalters? Der Beutelsbacher Heimatforscher Martin Goll hat unserer Zeitung seine Recherchen bereitgestellt.

Darin geht es unter anderem um eine Seuche, die sehr viele das Leben gekostet hat – die Pest, auch bekannt als der Schwarze Tod. Auch beleuchtet der Beutelsbacher am Beispiel seines Heimatorts, wie das sogenannte hitzige Fieber, heute bekannt als Typhus,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar