Weinstadt

Corona: Wie kam die Firma Dürr aus Weinstadt durch die Krise?

Dürr Group
Alfred Dürr, Geschäftsführer und Gründer der Firma Dürr aus Weinstadt. Sie ist auf Tunnel- und Verkehrstechnik spezialisiert und hat insgesamt rund 300 Mitarbeiter. © Benjamin Büttner

Plötzlich kam die Angst: Was ist, wenn wir auch Corona haben? Als die rund 100 Beschäftigten der Firma Dürr am Standort Endersbach erfuhren, dass der Schwiegervater eines Mitarbeiters an Covid-19 erkrankt ist, war die Sorge groß. Das erzählt Alfred Dürr, Gründer und Geschäftsführer des Familienunternehmens.

Einen weiteren Corona-Fall gab es bei der Dürr Austria GmbH, einer Tochterfirma des Weinstädter Unternehmens, das auf Tunnel- und Verkehrstechnik spezialisiert ist. Alfred Dürr

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion