Weinstadt

Diakonie und SG Weinstadt gründen Fußballmannschaft für Menschen mit Behinderung

Fußballer Inklusionssport
An einem Verteidiger muss Spieler Benjamin Schick (Mitte) noch vorbei, um freies Schussfeld aufs Tor zu bekommen. © Benjamin Büttner

Die Sonne geht schon unter, als acht Spielerinnen und Spieler auf den Kunstrasenplatz in Weinstadt einlaufen. Es sind die Mitglieder der Fußballmannschaft „Diakonie Stetten/SG Weinstadt“. Wie der Name auf den Trikots verrät, handelt es sich um keine gewöhnliche Elf. Eine Kooperation der Diakonie Stetten und der Sportgemeinschaft Weinstadt macht es möglich, dass Menschen mit geistiger Behinderung gemeinsam Fußball spielen und am Vereinsleben teilnehmen können.

So treffen sich die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich