Weinstadt

Einsatzkräfte aus Weinstadt und Fellbach lösen Kollegen in Rheinland-Pfalz ab

C5D46548
Die Fahrzeuge aus Weinstadt und Fellbach bei der Abfahrt am Samstagmorgen. © Feuerwehr Fellbach

Die Feuerwehren Fellbach und Weinstadt sind am Samstag mit einem Kontingent aus Führungsfahrzeugen in die von Unwettern betroffenen Gebiete in Rheinland-Pfalz aufgebrochen. Insgesamt elf Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen werden für mehrere Tage im Einsatz sein, teilt die Feuerwehr Fellbach in einer Pressemitteilung mit.

Fünf der Einsatzkräfte sowie zwei Fahrzeuge hat die Feuerwehr Weinstadt entsendet. Vor Ort in Rheinland-Pfalz müssen Einsatzkräfte abgelöst werden: Am Freitagabend erreichte die beiden Feuerwehren deswegen die Aufforderung durchs Regierungspräsidium Stuttgart, Führungskräfte ins Hochwassergebiet zu entsenden, berichtet Tim Maier, Pressesprecher der Weinstädter Feuerwehr.

Einige Ehrenamtliche nahmen extra Urlaub

Die entsendete Truppe hat vor Ort die Aufgabe, Einsätze zu koordinieren. Deshalb mussten die Freiwilligen bestimmte Qualifikationen mitbringen, um nach Rheinland-Pfalz fahren zu dürfen: Es sind Gruppenführer, Zugführer und Verbandsleiter, erklärt Tim Maier.

Die Feuerwehr Weinstadt sei sehr froh darüber, dass sich Kameraden gefunden hätten, die sich so spontan die Zeit nehmen konnten, ins Hochwassergebiet zu fahren. „Wir sind zwar gewohnt, schnell zu reagieren, aber ein alltäglicher Einsatz ist es nicht.“ Gerade weil die entsendeten Kräfte für mehrere Tage im Einsatz sein werden. „Einige haben sich deswegen sogar Urlaub genommen“, berichtet der Pressesprecher.

Seit Samstagmorgen sind sie vor Ort im Einsatz

Abfahrt war laut Pressemitteilung der Feuerwehr Fellbach am Samstag um 7.30 Uhr in Fellbach, Zwischentreffpunkt um 9 Uhr an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal. Dort sollten die Ehrenamtlichen mit anderen Kräften zusammengebracht werden und in das Einsatzgebiet fahren. Wie der Einsatz bis jetzt laufe, wisse er noch nicht, so Tim Maier. Fest steht: Einen solchen Einsatz hat es für die Feuerwehr Weinstadt in vielen Jahren nicht gegeben.

Die Feuerwehren Fellbach und Weinstadt sind am Samstag mit einem Kontingent aus Führungsfahrzeugen in die von Unwettern betroffenen Gebiete in Rheinland-Pfalz aufgebrochen. Insgesamt elf Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen werden für mehrere Tage im Einsatz sein, teilt die Feuerwehr Fellbach in einer Pressemitteilung mit.

Fünf der Einsatzkräfte sowie zwei Fahrzeuge hat die Feuerwehr Weinstadt entsendet. Vor Ort in Rheinland-Pfalz müssen Einsatzkräfte abgelöst werden: Am Freitagabend

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper