Weinstadt

Finanzielle Lage in Weinstadt 2022 weniger schlimm als befürchtet

Eröffnungsbilanz
Der Weinstädter Kämmerer Ralf Weingärtner hatte gute Nachrichten zu vermelden. © Benjamin Büttner

Weinstadt wird am Ende des kommenden Jahres aller Voraussicht nach finanziell besser dastehen, als noch vor wenigen Wochen befürchtet. Das hat Kämmerer Ralf Weingärtner dem Gemeinderat am Donnerstagabend vor der (einstimmigen) Verabschiedung des Haushaltsplans mitgeteilt. Im Plan für den Ergebnishaushalt 2022 beträgt das Minus im ordentlichen Ergebnis keine rund 6,3 Millionen Euro mehr, sondern nur noch rund 4,6 Millionen Euro. Plante die Stadt noch Anfang November Darlehensaufnahmen von

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion