Weinstadt

Früherer Bürgermeister war Nazi: Wie geht Weinstadt damit um?

1/3
Schnaiter Bürgermeister war Antisemit_0
Die Georg-Amann-Quelle am Baacher Ortsrand. 2002 wurde der alte Holzbrunnen durch einen Sandsteinbrunnen ersetzt. © ZVW/Gaby Schneider
2/3
QuelleBaach
Muss die Quelle angesichts der NS-Vergangenheit von Georg Amann umbenannt werden? © Gaby Schneider
3/3
_2
Redakteur Bernd Klopfer. © Benjamin Büttner

Weinstadt.
Georg Amann, von 1922 bis 1944 Bürgermeister von Schnait, war Antisemit und von 1933 an bis zu seinem Tod NSDAP-Mitglied. Das gibt die Stadt Weinstadt nun bekannt. Sie stützt sich hierbei auf die Arbeiten ihres Stadtarchivars Dr. Bernd Breyvogel, der seine Nachforschungen wiederum begann, nachdem er vom langjährigen Weinstädter SPD-Stadtrat Wolf Dieter Forster historisches Material erhielt. Wie geht die Stadt nun damit um, dass der auch

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich