Weinstadt

Klimabündnis Weinstadt überklebt Wahlplakate und will „Klima-Stadtplan“ vorlegen

klimabündnis
Am Montagmorgen auf dem Weg zur Arbeit haben die Weinstädter festgestellt: Olaf Scholz, Armin Laschet und Annalena Baerbock sind auf den Plakataufstellern durch Bürgerinnen und Bürger ersetzt worden, die sich zum Klimaschutz bekennen. © Sebastian Striebich

Die Bundestagswahl ist vorbei, am Straßenrand bleibt es politisch: Das Klimabündnis Weinstadt verleiht seiner Forderung nach einer klimaneutralen Stadt bis zum Jahr 2035 Nachdruck. Die Aktivisten haben insgesamt 17 Großplakate zur Bundestagswahl noch am Sonntagabend nach dem Ende der Stimmabgabe mit eigenen Motiven überdeckt.

Die Praxis, nach großen Wahlen die Plakate der Parteien mit eigenen Botschaften zu überkleben, hat in Weinstadt Tradition. Zuletzt hatte der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich