Weinstadt

Post in Weinstadt-Schnait: Deutsche Post mit Schließung überrumpelt

StahlSchnait
Seit Samstag haben die Postfiliale und die Bäckerei Stahl geschlossen. © Gaby Schneider

Seit Samstag, 19. März, hat die Bäckerei und Konditorei Stahl, in der sich außerdem der SB-Markt und der Schnaiter Postschalter befunden haben, geschlossen. Auf die plötzliche Schließung machte eine Leserin unsere Lokalredaktion Ende vergangener Woche aufmerksam, die von den Betreibern selbst davon erfahren hatte. Sie wunderte sich, wieso der Wegfall der Postfiliale nicht schon viel früher von öffentlicher Seite kommuniziert worden war.

Post einen Tag vor Schließung informiert

Eine Nachfrage bei der Stadt Weinstadt ergab zunächst, dass auch die Stadt nur mit wenigen Tagen Vorlauf davon unterrichtet worden war, dass die Stahls ihr Geschäft und damit auch die Postfiliale aufgeben.

Eine Nachfrage bei der Deutschen Post hat nun ergeben: Auch hier wusste niemand davon. „Wir wurden am vergangenen Freitag von der Schließung der Partnerfiliale überrascht“, schreibt Post-Pressesprecher Dieter Nawrath auf Nachfrage unserer Redaktion.

Wie geht es jetzt weiter? 

Pläne für einen alternativen oder zumindest provisorischen Standort gibt es daher auch von Seiten der Deutschen Post noch nicht. „Wir wollen schnellstmöglich wieder eine Filiale in Schnait eröffnen“, versichert der Sprecher jedoch. „Konkretes lässt sich aktuell natürlich noch nicht sagen.“ Auch die Stadt Weinstadt sucht nach einer schnellen Lösung und hat auch die Bürger dazu aufgerufen, sich mit Ideen und Lösungsvorschlägen an die Verwaltung zu wenden.

Wie schnell eine solche Lösung gefunden werden kann, bleibt abzuwarten. Auch in Kernen-Stetten kam es vor einigen Jahren - allerdings mit der üblichen Vorankündigung durch die Betreiber - zur Schließung des örtlichen Postschalters in einem Ladengeschäft.

Beispiel Stetten: Die Suche nach einem neuen Standort kann Jahre dauern

Nachdem dort die Post Ende Mai 2019 geschlossen hatte, konnte erst im Frühjahr des Folgejahres eine provisorische Lösung in einem Container umgesetzt werden. Erst diesen Januar, also knapp zwei Jahre später, konnte in Stetten die Post endlich wieder in regulären Räumlichkeiten in der Ortsmitte eröffnen. 

Droht ein ähnliches Drama nun auch in Schnait? Fest steht nur, dass die Deutsche Post nach aktuell geltenden Regelungen dazu verpflichtet ist, in Ortschaften mit mehr als 2000 Anwohnern eine Filiale zu betreiben. Darauf hat auch Schnait mit rund 3200 Einwohnern (Quelle: Stadt Weinstadt) also Anspruch. 

Wieso wusste niemand von der Schließung?

Wieso die Schließung für alle derartig überraschend kommt, ist unklar: Am Telefon bestätigte Elfriede Stahl Ende vergangener Woche zwar die dauerhafte Schließung des Geschäfts und machte klar, dass es keineswegs ein kurzfristiger Entschluss gewesen sei, zu schließen.

Für weitere Auskünfte standen aber weder sie noch ihr Sohn, der die Bäckerei mit SB-Markt und Postschalter zuletzt betrieben hatte, trotz Nachfrage unserer Redaktion zur Verfügung.

„s'Lädle“ hält die Stellung

Vorerst müssen die Schnaiter mit ihren Päckchen, Paketen und Briefen also den längeren Weg zu den Postfilialen nach Beutelsbach oder Endersbach auf sich nehmen. Auch das Lebensmittelgeschäft Stahl fällt zum Bedauern vieler langjähriger Kunden dauerhaft weg – hier bleiben die Schnaiter jedoch nicht alternativlos zurück: Der Dorfladenverein Schnait betreibt in der Silcherstraße 40 das Schnaiter Lädle.

Das „s'Lädle“-Team aus Minijobbern und Ehrenamtlichen hat es sich seit rund 20 Jahren zur Aufgabe gemacht, die Grundversorgung mit Nahrungsmitteln und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs vor Ort in Schnait aufrechtzuerhalten.

Seit Samstag, 19. März, hat die Bäckerei und Konditorei Stahl, in der sich außerdem der SB-Markt und der Schnaiter Postschalter befunden haben, geschlossen. Auf die plötzliche Schließung machte eine Leserin unsere Lokalredaktion Ende vergangener Woche aufmerksam, die von den Betreibern selbst davon erfahren hatte. Sie wunderte sich, wieso der Wegfall der Postfiliale nicht schon viel früher von öffentlicher Seite kommuniziert worden war.

Post einen Tag vor Schließung

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper