Weinstadt

Rauch in Großheppach (01.07.): Feuerwehr Weinstadt rückt aus

Feuerwehr
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

„Verdächtiger Rauch“ war das Alarmstichwort für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute aus Weinstadt am Freitag. Ein aufmerksamer Anwohner hatte im Ortskern Großheppach Rauch entdeckt und daraufhin über die europaweite Notrufnummer 112 gegen 13.19 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit vier Einsatzfahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten aus.

Bei der Erkundung durch die Einsatzkräfte stellte sich schnell heraus, dass die Ursache für die Verrauchung der Schornstein des örtlichen Backhäusles in der Pfarrgasse war – „somit war glücklicherweise auch kein Eingreifen erforderlich“.

„Verdächtiger Rauch“ war das Alarmstichwort für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute aus Weinstadt am Freitag. Ein aufmerksamer Anwohner hatte im Ortskern Großheppach Rauch entdeckt und daraufhin über die europaweite Notrufnummer 112 gegen 13.19 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte mit vier Einsatzfahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten aus.

{element}

Bei der Erkundung durch die Einsatzkräfte stellte sich schnell heraus, dass die Ursache für die Verrauchung der Schornstein des örtlichen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper