Weinstadt

Verbot im Cap-Markt in Beutelsbach: Mit Maske, aber ohne Kapuze

cap-quer
Neongrüne Schilder weisen auf das Verbot hin. © Annina Baur

Schwarze Schrift auf neongrünem Grund. Die Plakate sind nicht groß, fallen aber dennoch sofort ins Auge, wenn man auf den Cap-Markt in Beutelsbach zugeht. Die Schilder weisen seit kurzem darauf hin, dass im Supermarkt die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht, das Tragen einer Kapuze aber verboten ist. Es ist ein drastischer Schritt, gerade im Winter, ist aber für Nintegra, das gemeinnützige Unternehmen, das den Cap-Markt in Beutelsbach als Franchisenehmer betreibt, die letzte und einzige

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar