Weinstadt

Weinbau in Weinstadt: Was sich Andreas Dobler von Blumen im Weinberg erhofft

Blütenstreifen Weinberg
Jungwinzer Andreas Dobler im Weinberg: Die Blütenpracht ist kein Zufall, sondern Teil eines Kreislaufs. © Gabriel Habermann

Weinlese zwischen Blütenpracht: So farbenfroh ist der Herbst für das Beutelsbacher Weingut Dobler. Doch die Blumen sehen nicht nur schön aus, sie erfüllen ihre eigene Rolle im Ökosystem Weinberg. Jungwinzer Andreas Dobler erklärt, warum der Wengert nicht zum „Dschungel“ werden darf, welche Insekten er mag und welche nicht, und wieso 2021 eher ein Weißweinjahr war als ein Rotweinjahr.

„Das sollte langsam jeder begriffen haben, dass es gegen die Natur nicht geht“

„Früher war

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion