Weinstadt

Weinstadt: Ehepaar fängt Nosferatu-Spinne mit Zahnputzglas

Kopie von Nosferatu Weinstadt
Doris und Manfred Schäfer aus Beutelsbach haben die Nosferatu-Spinne eingefangen. © Nagy

Sie habe in der Nacht eine sehr große Spinne in ihrem Flur sitzen gehabt und mit dem Zahnputzglas und einem Papier eingefangen, sagt die Seniorin. Wie das geht, habe sie in der Waiblinger Zeitung gelesen. Sie und ihr Mann glauben, dass es sich dabei um eine Nosferatu-Spinne handelt, wie sie im Rems-Murr-Kreis gerade immer öfter gesichtet wird. Ob die Redaktion sich dafür interessiert? „Die Spinne ist noch da.“

Spinne saß plötzlich im Flur auf dem Boden

Und tatsächlich: Kurz darauf dürfen wir das Tier, das unter einem umgestülpten Glas auf dem Waschtisch im Badezimmer des Beutelsbacher Ehepaars ausharrt, persönlich bestaunen. Auch wenn sich das Tier im Glas zunächst zusammenkauert: Es hat eine respekteinflößende Größe.

Nachts um halb zwölf sei die Spinne plötzlich im Flur vor der Tür des Büros gesessen, berichtet Doris Schäfer und deutet auf die Stelle im Flur ihrer Wohnung. Auf dem hellen Fußboden sei die große Spinne gut zu erkennen gewesen. „So war sie sicher mindestens fünf Zentimeter groß“, sagt Manfred Schäfer.

Nosferatu-Spinnen können sich an Glas festhalten

Doris Schäfer reagiert ruhig, aber beherzt: Sie greift sich ein Zahnputzglas und ein Stück Papier und setzt den ungebetenen Gast fest. Das habe problemlos funktioniert. „Ohne den Zeitungsartikel hätte ich gar nicht gewusst, wie man das macht“, sagt sie. Direkt Angst vor Spinnen habe sie nicht - aber in der Wohnung findet sie sie trotzdem nicht gerade toll.

Manfred Schäfer nimmt das Glas in die Hand und schüttelt es sanft, so dass die große Spinne, die es mühelos schafft, sich an der glatten Glasoberfläche festzuhalten, schließlich ihre langen Beine ausfährt und innen am Glas entlangkrabbelt. Schon hat sie den Ausgang gefunden, turnt behände um den Glasrand herum - und hält schnurstracks auf Manfred Schäfers Hand zu, die das Glas hält.

Relativ harmlos für den Menschen - aber trotzdem respekteinflößend

Auf dem Rücken der rund fingerlangen, hellbraunen Spinne ist sehr gut die markante Zeichnung zu erkennen: Sie erinnert an das Gesicht der Horrorfilm-Gestalt Nosferatu. So gefährlich wie der schauerliche Vampir ist die Spinne zum Glück nicht: Sie hat zwar ein Gift und kann auch den Menschen beißen. Laut Nabu wäre ein Biss aber in ungefähr mit dem Effekt eines Wespenstichs zu vergleichen und damit harmlos.

Respekteinflößend ist die Spinne aber trotzdem: Manfred Schäfer bugsiert sie deshalb lieber wieder in ihr Glas zurück, bevor sie seine Hand und damit die Brücke zur Freiheit erreichen kann. Lange soll sie in dem Glas aber nicht mehr bleiben müssen: Er werde das Tier später draußen aussetzen, in einiger Entfernung von ihrer Wohnung, sagt Manfred Schäfer.

Weinstädter bekommen regelmäßig tierischen Besuch

Er und seine Frau sind, was tierischen Besuch angeht, zum Glück einiges gewohnt: Bis vor kurzem noch hat das Ehepaar jeden Winter im südafrikanischen Kapstadt verbracht - dort seien noch mal andere Tiere unterwegs als hier in Weinstadt. Trotzdem hätten sie auch in Beutelsbach immer wieder tierische Mitbewohner: Auf ihrer Terrasse nistete vor kurzem ein Zaunkönigpärchen, kaum war das Nest leer, wurde es von einem Schwarm Wespen in Beschlag genommen und in ein stattliches Wespennest umgebaut. Das sei nicht die beste Nachbarschaft gewesen, sagt Doris Schäfer: „Die haben mich zweimal gestochen.“

Weil sie und ihr Mann tagsüber und auch bis in den Abend hinein gerne die Fenster offen lassen, hatten sie oft auch schon Spinnen oder Insekten in der Wohnung. Eine Nosferatu-Spinne sei allerdings bisher noch nicht dabei gewesen.

Sie habe in der Nacht eine sehr große Spinne in ihrem Flur sitzen gehabt und mit dem Zahnputzglas und einem Papier eingefangen, sagt die Seniorin. Wie das geht, habe sie in der Waiblinger Zeitung gelesen. Sie und ihr Mann glauben, dass es sich dabei um eine Nosferatu-Spinne handelt, wie sie im Rems-Murr-Kreis gerade immer öfter gesichtet wird. Ob die Redaktion sich dafür interessiert? „Die Spinne ist noch da.“

{element}

Spinne saß plötzlich im Flur auf dem Boden

Und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper