Weinstadt

Wenn die Silcherschule wächst, nimmt der Verkehr in Endersbach zu

Silcherschule
Die Silcherschule in Endersbach wird erweitert. © Benjamin Büttner

Mehr Autos im Wohngebiet: Die geplante Erweiterung der Silcherschule wird für ein erhöhtes Verkaufsaufkommen rund um die Grundschule in Endersbach sorgen. Das hat Stadtplanerin Petra Heckl im Technischen Ausschuss berichtet, ehe das Gremium grünes Licht für die Aufstellung eines neuen Bebauungsplans gegeben hat. Einem Gutachten zufolge könnten 108 zusätzliche Pkw-Fahrten am Tag die Probleme beim Hol- und Bringverkehr verstärken.

Gutachten: In der Schulstraße "am wenigsten Probleme"

Das geht laut Heckl aus einem Vorab-Bericht zum Verkehrsgutachten hervor, das die Stadt in Auftrag gegeben hat. Gut möglich ist es, dass die „Elterntaxis“ in Zukunft stärker auf die 4,50 Meter breite Schulstraße gelenkt werden. Dort treten laut Bericht die wenigsten Probleme beim Bringen und Abholen auf: „Durch die Einbahnstraßenregelung können das Wenden und damit einhergehende gefährliche Rangiervorgänge im Eingangsbereich des Schulhofs unterbunden werden. Daher sollen weitere Vorschläge zur Lenkung des Hol- und Bringverkehrs in der Schulstraße ausgearbeitet werden.“ Stadtplanerin Heckl: „Das wird noch ämterübergreifend abgestimmt.“

Artenschutz: Keine Fledermäuse unterm Dach

Doch nicht nur zum Verkehr, auch zum Artenschutz wusste Petra Heckl Neues zu berichten. So sei unter den Dächern der beiden Abbruchgebäude nach Fledermäusen geschaut worden, da ein Gutachten deren Existenz dort nicht ausgeschlossen hatte. Aktuell seien keine Fledermäuse gefunden worden. Um eine Ansiedlung kurz vor dem Abbruch zu verhindern, sollen jetzt die Spalten, durch die die Tiere flattern könnten, geschlossen werden. Besonders schützenswerte „xylobionte“ Käferarten seien auf dem Gelände ebenfalls nicht gefunden worden, sagte Heckl. Entfallende Nisthilfen, Fortpflanzungs- und Ruhestätten für Vögel – also auch Bäume, die im Zuge der Bauarbeiten gerodet werden – müssen ersetzt werden. Die Rodung der Bäume ist nur außerhalb der Brutzeit von Oktober bis Ende Februar zulässig.

Der neue Bebauungsplan soll laut Stadtverwaltung so gefasst sein, dass noch weitere Um- und Anbauten der Grundschule – „vielleicht auch erst in 20 Jahren“ – möglich wären: „Wir haben ein großes Baufenster gewählt, um künftig flexibel zu reagieren“, sagte Heckl bei ihrer Präsentation im Gremium.

Der Platz in der Grundschule wird knapp

Auch weil am Ortsrand von Endersbach das neue Wohngebiet Halde V entsteht, wird der Platz in der Silcherschule knapp. Sie wird deshalb umgebaut und erweitert. Zwei neue, größere Gebäude für Klassenräume und Mensa sollen in den kommenden Jahren entstehen, zwei bestehende Gebäude werden abgerissen. So hat es ein städtebaulicher Wettbewerb ergeben. Für die Umsetzung der Pläne muss ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden. Er legt das Schulgelände als Gemeindebedarfsfläche für Bildung, Betreuung und Sport fest. Den Aufstellungsbeschluss wird der Gemeinderat am 30. September fassen. Die Öffentlichkeit soll dann frühzeitig beteiligt werden.

Mehr Autos im Wohngebiet: Die geplante Erweiterung der Silcherschule wird für ein erhöhtes Verkaufsaufkommen rund um die Grundschule in Endersbach sorgen. Das hat Stadtplanerin Petra Heckl im Technischen Ausschuss berichtet, ehe das Gremium grünes Licht für die Aufstellung eines neuen Bebauungsplans gegeben hat. Einem Gutachten zufolge könnten 108 zusätzliche Pkw-Fahrten am Tag die Probleme beim Hol- und Bringverkehr verstärken.

Gutachten: In der Schulstraße "am wenigsten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper