Welzheim

Baubeginn am Feuersee im Frühjahr 2019

Baugrube_011[1]_0
In der großen Baugrube am Feuersee sind derzeit noch die archäologischen Grabungen am Laufen. Bis Ende des Jahres wollen die Fachleute fertig sein. © ZVW/Mathias Ellwanger

Welzheim. Wann geht es endlich los mit den Bauarbeiten am Feuersee? Ein großes Loch und wann tut sich endlich was? Auf diese Fragen zum geplanten Wohn- und Geschäftshaus am Feuersee gibt es Antworten. Derzeit laufen noch die archäologischen Arbeiten. Voraussichtlich bis Ende des Jahres. Dann kann im Frühjahr mit dem Neubau begonnen werden. Fertigstellung wäre bei dieser Zeitrechnung im Jahr 2020.

Aber es gibt noch Unwägbarkeiten. Der Beigeordnete der Stadt, Reinhold Kasian, berichtete im Gemeinderat davon, dass die Gespräche mit dem Landesamt für Denkmalschutz ergeben haben, dass keine großen archäologischen Funde erwartet werden, die den Bau verzögern. Garantien könne die Fachleute natürlich keine geben, aber nach dem derzeitigen Stand der Ausgrabungen sieht es so aus.

Wo das Wohn- und Geschäftshaus entstehen soll, sind seit Anfang des Jahres Archäologen am Werk. Das Landesamt für Denkmalschutz führt eine Rettungsgrabung durch und hofft auf neue Erkenntnisse über die Besiedlung zur Römerzeit. Bislang sind die Forscher jedoch hauptsächlich auf mittelalterliche Funde gestoßen.

In unmittelbare Nähe zum Westkastell

Vieles ist bereits bekannt über die Zeit, als Römer auf dem Welzheimer Wald den Limes bewachten. Doch noch immer gibt es in Welzheim schwarze Flecken, Gebiete, in denen die Archäologen noch nicht genau bestimmen konnten, was sich dort befunden hat. Die Baugrube nahe dem Feuersee ist ein solcher Bereich. Sicher ist derzeit nur, dass es sich in unmittelbarer Nähe zum antiken Reiterlager „Westkastell“ befindet.

Rossmann und Takko werden einziehen

Auch für die zweite Ladenfläche hat der Investor nun einen Mieter gefunden. Bekannt ist ja, dass der Drogeriemarkt Rossmann einziehen wird. Ergänzt wird dieses Angebot künftig durch die Firma Takko. Takko ist mit knapp 1900 Filialen in 17 Ländern ein international erfolgreicher Discounter im Modebereich. Takko mit der Firmenzentrale in Telgte will allein bis zum Herbst mehr als 80 neue Filialen eröffnen.

Expansion ist auch bei Rossmann angesagt. In Plüderhausen wird derzeit eine Filiale am Bahnhof gebaut, die im Herbst eröffnet wird. In Winterbach ist die Eröffnung fürs nächste Jahr zur Remstal-Gartenschau vorgesehen. Und Welzheim nach dem derzeitigen Zeitplan ein Jahr danach. Hauptkonkurrent DM betreibt Filialen in unserem Raum in Schorndorf, in Lorch und in Murrhardt. Insgesamt gibt es derzeit 1900 dm-Märkte in Deutschland.

Das Wohn- und Geschäftshaus am Feuersee ist mit einer Tiefgarage geplant. Die Activ-Immobilien als Investor hat ein Volumen von rund acht Millionen Euro genannt. Der Investor aus Schemmerhofen und ein Architektenbüro aus Konstanz hatten die große Lösung präsentiert. Vorgesehen sind außer den zwei Ladenflächen 16 Wohnungen.

Ursprünglich standen zwei Projekte in der engeren Wahl. Die gewählte Lösung ist groß, sieht eine Tiefgarage vor, die andere Lösung, über die der Gemeinderat im November 2015 diskutierte, war kleiner und für die Stadt günstiger. Ein Drogeriemarkt ist zentraler Bestandteil beider Konzeptionen. Rossmann als Ankermieter ist vertraglich vereinbart. Und auch mit der Firma Takko sind die Verträge jetzt in trockenen Tüchern.