Welzheim

Diesel in Welzheimer Kanalisation gekippt: Gefahr für Fische wegen Ammonium in der Lein

Abwassermeisterin Jahnel
Bei der Beprobung fiel es auf: Es ist zu viel Ammonium im Wasser, die Bakterien im Nachklärbecken arbeiten nicht mehr. (Symbolbild) © Gabriel Habermann

Weil die Biologie in der Welzheimer Kläranlage aus dem Gleichgewicht geraten ist, ist zuletzt nicht vollends geklärtes Wasser mit einer stark erhöhten Ammonium-Konzentration in die Lein geraten. Es wird angenommen, dass Unbekannte Ende der vergangenen Woche Diesel oder Verdünnungsmittel in die Kanalisation geleitet haben. Dieser Verdacht dränge sich aufgrund einer Geruchsspur auf, die sich in der Kanalisation bis hin zum Gewerbegebiet verfolgen lasse, erklärt Ralph Hägele, Welzheimer

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich