Welzheim

Ein Teil der Welzheimer Geschichte

4449262d-0e8a-4602-8899-8eed55dadafb.jpg_0
Im Henkersteinbruch unterhalb von Welzheim in Richtung Laufenmühle abseits im Wald gelegen wurden die KZ-Insassen ermordet. © ZVW/Gabriel Habermann

Welzheim.
Am Sonntag, 19. April, ist ein trauriger Gedenktag. Vor 75 Jahren wurde das KZ Welzheim unter dramatischen Umständen aufgelöst. Stadt Welzheim und der Historische Verein Welzheimer Wald hatten deshalb eine Gedenkveranstaltung geplant, die nun wegen des Corona-Virus ausfallen muss. Verbunden werden sollte die Gedenkfeier mit der offiziellen Umbenennung eines Teils des Gottlob-Bauknecht-Platzes vordem Notariat (Bereich Wochenmarkt) in

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion