Welzheim

Neue Halle für mehr Lagerfläche für den Welzheimer Bauhof und die Feuerwehr

Stadt Welzheim kauft Bahnhofstrasse 64 neben dem Welzheimer Bahnhof (rechts). Bild: Stuetz
Die alte Halle neben dem Welzheimer Bahnhof, wo früher ein Fliesengeschäft war, soll abgebaut werden. © stuetz

Die Feuerwehr hat Platzbedarf, der städtische Bauhof ebenfalls. Unterschiedliche Hallenpläne münden nun in eine Gesamtplanung für ein Grundstück in der Paul-Dannenmann-Straße. Vorgesehen ist die Vergabe der Arbeiten für eine große Halle noch in diesem Jahr, in der sowohl die Feuerwehr als auch der Bauhof den benötigten Lagerraum erhalten könnten.

Im Haushalt sind bereits Mittel eingestellt

Im Haushalt für dieses Jahr ist eine erste Rate in Höhe von 100 000 Euro eingestellt, für die restlichen Mittel wurde bereits eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 338 000 Euro in den Haushalt aufgenommen, um Folgeaufträge für 2023 vergeben zu können.

Der geplante Hallenbau hat eine längere Vorgeschichte. Der Gemeinderat hatte nämlich bereits am 13. Oktober 2020 beschlossen, die bestehende Lagerhalle am Bauhof abzubauen und zu verkaufen. Der Beschluss stand unter dem Vorbehalt, dass die Oldtimerfreunde der Feuerwehr Interesse angemeldet hatten, die Halle neu aufzubauen. Vorgesehen war die Unterbringung von Oldtimer-Feuerwehrfahrzeugen auf einem anderen Grundstück. Außerdem war seinerzeit beschlossen worden, für den Bauhof eine Halle auf dem Areal der Kläranlage zu bauen.

Neuer Vorschlag wurde vom Bauamt erarbeitet

Nach einer konkreten Kostenbetrachtung in Zusammenarbeit mit den Oldtimerfreunden stellte sich heraus, dass die Umsetzung der Halle nicht die beste Lösung ist. Die Verwaltung hat deshalb einen Vorschlag erarbeitet, wie mit einer neu gebauten Halle auf einem Grundstück an der Paul-Dannenmann-Straße die Raumwünsche der Oldtimerfreunde und des Bauhofs unter einen Hut gebracht werden können.

Feuerwehrbedarfsplan wird weiterentwickelt

Parallel und unabhängig davon haben Feuerwehr und Stadtverwaltung den Feuerwehrbedarfsplan weiterentwickelt. Außer einem Bedarf von zusätzlichen Fahrzeugen ist dabei von Bedeutung, dass für die Einsatzleitung ein Bedarf von mehr Lagerflächen gesehen wird. Dabei geht es um Material, das nicht sofort für Einsätze benötigt wird, sondern erst später im weiteren Verlauf. Dieser Bedarf ist bereits in der aktuellen Planung berücksichtigt.

Bei einer neuen Halle ist nicht nur die Größe frei wählbar und kann auf das Grundstück angepasst werden, sie kann auch rein statisch gesehen eine Fotovoltaikanlage tragen, was bei der bestehenden Halle am Bahnhof nicht möglich ist. Die Kosten für die neue Halle liegen bei der aktuellen Kalkulation bei etwas 448 000 Euro inklusive Gründung und Hausanschlüsse.

Die Stadt hat nun vor, die Halle auf eigene Kosten ohne Eigenleistung der Feuerwehrleute zu bauen. Ein Teilbereich mit 250 Quadratmetern soll den Oldtimerfreunden kostenlos zur Verfügung gestellt werden, jedoch müsste die Abteilung den Innenausbau selbst übernehmen. Für die Einsatzleitung der Feuerwehr sind 200 Quadratmeter eingeplant, für den Bauhof etwa 250 Quadratmeter. Der Plan der Stadt, an der Kläranlage eine Halle für den Bauhof zu errichten, ist damit hinfällig.

Alle fünf Jahre gibt es ein Oldtimer-Treffen

Die Welzheimer Feuerwehr beschenkt alle fünf Jahre sich selbst, Welzheim sowie alle mit ihr freundschaftlich verbundenen Menschen und Wehren mit einem ganz besonderen Fest: einem der größten, wenn nicht gar mit seinen mehr als hundert Teilnehmern dem größten Feuerwehr-Oldtimertreffen Deutschlands.

Die letzte derartige Großveranstaltung fand im Jahr 2019 zum vierten Mal im Rahmen der traditionellen Gerätehaushocketse statt, die deshalb auf den Kirchplatz vor dem Rathaus verlegt wurde. Die Auswirkungen des Megaevents strahlten weit über den Veranstaltungsort hinaus.

Die Anfänge der Gruppe gehen auf das Jahr 1997 zurück

Anstoß für diese Liebhaberei, erzählte Werner Kugler, der Organisator der Oldtimerfreunde innerhalb der Welzheimer Feuerwehr, war, als das 1964 gebaute TLF 16 1997 außer Dienst gestellt wurde. Sein Herz habe ihm und den Kameraden bei der Vorstellung geblutet, dass es nach so vielen Jahren und Einsätzen einfach weggegeben oder gar verschrottet werden sollte. Schließlich habe sich ein Freundeskreis zusammengefunden, der sich bereiterklärte, das Fahrzeug als Oldtimer zu pflegen und instand zu halten. Man habe mit ihm Oldtimertreffen besucht und schließlich beschlossen, zum 40. Jubiläum der Indienststellung selbst einzuladen.

Der Erfolg dieses Treffens war überwältigend, bereits damals waren an die hundert Fahrzeuge angereist. Und alle waren begeistert gewesen von der Gastfreundschaft Welzheims und der besonderen Atmosphäre der Stadt, in der die Besucher nicht irgendwo auf eine Wiese am Ortsrand verbannt waren, sondern mitten im Ort ihre Schmuckstücke vorstellen durften.

Die Feuerwehr hat Platzbedarf, der städtische Bauhof ebenfalls. Unterschiedliche Hallenpläne münden nun in eine Gesamtplanung für ein Grundstück in der Paul-Dannenmann-Straße. Vorgesehen ist die Vergabe der Arbeiten für eine große Halle noch in diesem Jahr, in der sowohl die Feuerwehr als auch der Bauhof den benötigten Lagerraum erhalten könnten.

Im Haushalt sind bereits Mittel eingestellt

Im Haushalt für dieses Jahr ist eine erste Rate in Höhe von 100 000 Euro eingestellt,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper