Welzheim

Welzheimer Friedensgebet in Corona-Zeiten: Ein Stück Normalität geht verloren

Friedensgebet
Friedensgebet in der St.-Gallus-Kirche in Welzheim mit Maske. © privat

Ein Stück Normalität ist verloren gegangen. Diese Aussage gilt auch für das Welzheimer Friedensgebet in Corona-Zeiten. Es gibt sehr bedenkliche Entwicklungen, aber auch neue Ansätze von Prädikant Martin Becker, der das Welzheimer Friedensgebet der evangelischen Kirchengemeinde ehrenamtlich leitet, und das bis Corona mit großem Erfolg. Regelmäßig bis zu 100 Menschen kamen vor Corona jeden Montag um 19 Uhr in die St.-Gallus-Kirche. Jetzt sind es noch 25.

Schnelle und kreative Lösungen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich