Welzheim

Wer wird die neue Schwäbische Waldfee?

1/9
Wahl Schwäbische Waldfee 2018_2
Die Siegerin der Waldfee-Wahl 2018 bei der Dankesrede © Christine Tantschinez
2/9
_1
Silke Gary aus Aspach Beruf: Zahnmedizinische Fachangestellte Hobbys: Yoga, Rad fahren, Nordic Walking, Laufen, Wandern, Ski fahren Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Wengertschützenhäusle in Allmersbach am Weinberg, Feschtle im Ländle, Wasserschloss Oppenweiler, Weinberge
3/9
_2
Marlee Fiechtner aus Berglen Beruf: Bürokauffrau, berufsbegleitendes Studium B.A. Marketing & Digitale Medien Hobbys: Sonne genießen, Hochbeet pflegen, mit Katzen schmusen, Schwimmen gehen, Klavier spielen Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Hörschbachschlucht in Murrhardt, Hüttlenwaldschlucht in Spiegelberg, Freibäder und Seen, Waldspielplatz in Kottweil
4/9
_3
Dilif Makal aus Welzheim Ausbildung: Ausbildung als Automobilkauffrau in der Verwaltung Hobbys: Aktives Mitglied im TSF Welzheim im Handball, Joggen, Schwimmen, Singen, Reisen, das Leben genießen Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Eisenbach- und Ebnisee, Hagmühle Alfdorf, Radtour durch den Schwäbischen Wald, Trimm-dich-Pfad Welzheim
5/9
_4
Leonie Teresa Treml aus Murrhardt Ausbildung: Studium der Sozialen Arbeit Hobbys: Singen, Querflöte spielen, Reisen, Wandern, Kochen, positive Aspekte der Vielfalt in der Gesellschaft aufzeigen Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Waldsee (Fornsbach), Trauzenbachtal, Hörschbachwasserfälle
6/9
_5
Katrin Froese aus Berglen Beruf: Leitung Teilbereich Patientenmanagement Hobbys: Reiten, Laufen, Hund Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Juxhöhle, Strümpfelbachtal, Hörschbachwasserfälle
7/9
_6
Theresa Unger aus Rudersberg Ausbildung: Staatlich anerkannte Kosmetikerin Ausbildung zur Erzieherin Hobbys: Rad fahren, Reiten, Wandern, Aktivitäten mit der Familie und Freunden Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Ebnisee, Fornsbacher Waldsee, Strümpfelbachtal
8/9
_7
Hanna Macheleidt aus Gschwend Beruf:Gesundheits- und Krankenpflegerin Hobbys: Jagd und Forst, Aktivitäten mit der Familie und Freunden, Kochen, Backen und Handarbeiten Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Teufelskanzel, Hagbergturm, Frickenhofer Höhe, Ebnisee
9/9
_8
Michelle Haller aus Rudersberg Ausbildung:Duales Studium B.A.: BWL-Handel Hobbys: Wandern, Ski fahren, Bogenschießen, Lesen, Reisen Lieblingsausflugsziele im Schwäbischen Wald: Ebnisee, Aichstruter Stausee

Schwäbischer Wald/Alfdorf. Zum siebten Mal kürt der Schwäbische Wald seine Fee. Beziehungsweise die 18 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Mitgliedskommunen wählen aus  acht Kandidatinnen die nächste Markenbotschafterin für die Tourismusregion. Diesmal findet die Wahl am 3. April statt. 

Sie kommen aus Aspach, Berglen, Gschwend, Murrhardt, Welzheim und Rudersberg: Die acht Anwärterinnen auf das Amt der Schwäbischen Waldfee. Bereits zum siebten Mal wählt die Tourismusregion Schwäbischer Wald - vertreten durch die Bürgermeister der Kommunen und Landrat Dr. Richard Sigel- eine Markenbotschafterin für den Schwäbischen Wald. Am Mittwoch, 3. April, entscheidet die Wahl-Jury.

Diesmal sogar mit einer Neuerung:  „Erstmals dürfen auch die ehemaligen Schwäbischen Waldfeen mit einer gemeinsamen Stimme ihr Votum abgeben“, so Barbara Schunter, Geschäftsführerin der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e. V.

Am Wahlabend stellen sich die Anwärterinnen persönlich vor und können bei der Fragerunde mit der amtierenden Schwäbischen Waldfee Mariel Knödler ihr Wissen über die Freizeitregion unter Beweis stellen. 

Die öffentliche Kür der siebten Schwäbischen Waldfee findet statt am Mittwoch, 1. Mai 2019, auf dem Kinder-Natur-Erlebnisfest in Oberrot-Kornberg. Bis dahin ist noch Mariel Knödler aus Alfdorf die amtierende Waldfee.  

Die Waldfee erhält ein Kleid des Schorndorfer Modelabels Riani und ein Mini Cabrio als „Feen-Dienstwagen“. Außerdem erhält sie ein Fotoshooting für Autogrammkarten, bezahlte Friseurbesuche und eine Erstattung für ihre Auftritte. Während ihrer Amtszeit erwarten die Schwäbische Waldfee viele Events in den Kommunen, am „Tag des Schwäbischen Waldes“ oder am Mühlentag. Auf Messen wie der CMT in Stuttgart und anderen Präsentationsterminen informiert die Gewählte über das touristische Angebot und wirbt für die Region.

In dieser Zeit wird sie in Presse, Funk und teilweise auch im Fernsehen präsent sein. Mariel Knödler wird das Jahr in Erinnerung bleiben: „Schwäbische Waldfee zu sein war eine tolle Erfahrung und die Zeit verging wie im Flug. Ich habe unglaublich viel erlebt und ganz viele schöne und bereichernde Begegnungen gehabt."