Winnenden

Corona-Vorschriften: Wie überlebt der einzige Club in Winnenden bei Tanzverbot?

Dream City
Platz zum Liegen: Efi Koutsonas und ihr Mann gestalteten den Club Dream City gerade so um, dass Bühne und Tanzfläche für Tische und (Liege-)Stühle genutzt werden. © Gabriel Habermann

"Tanze Samba mit mir, tanze Samba die ganze Nacht“ – kann man im früheren Tanzlokal „Samba“ allenfalls noch leise mitsummen. Tanzen geht nicht mehr seit 14. März. Das Samba heißt auch nicht mehr Samba, sondern Dream City, und wenn alles gutgeht, kann es unter diesem Namen in einigen Wochen durchstarten mit einem ganz anderen Konzept als zuvor. Der brav erlernte Discofox und die lockere Samba passen nicht mehr aufs Parkett, auch alle anderen Tänze sind verboten, solange Corona die Atmosphäre

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar