Winnenden

Daniel Bahner ist Kommandant der Feuerwehr-Abteilung Stadtmitte Winnenden

Daniel Bahner
Daniel Bahner ist der neue Kommandant der Feuerwehrabteilung Stadtmitte. © Benjamin Büttner

Ab sofort heißt der neue ehrenamtliche Kommandant der Feuerwehrabteilung Stadtmitte Daniel Bahner. Der 34-Jährige wurde Mitte Februar von den Mitgliedern bei ihrer Versammlung gewählt, der Gemeinderat hat am Dienstag die Wahl bestätigt, wie es das Feuerwehrgesetz verlangt. Dann bestellte ihn Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth offiziell zum Kommandanten für die nächsten vier Jahre.

Michael Pflüger trat acht Monate nach seiner Wahl zurück

Bahners Vorgänger, Michael Pflüger, war erst im März vergangenen Jahres im Amt bestätigt worden, trat davon aber im November aus persönlichen Gründen zurück. „Er war als Kommandant super engagiert und es ist im Interesse aller, dass Michael Pflüger dabeibleibt“, sagt Daniel Bahner. Nichts anderes hat er vor, nur dass Pflüger nun eben ein „normales“ Mitglied der Abteilung ist, wenn auch ein fachlich sehr beschlagenes und erfahrenes. Er übt und rückt weiter mit 54 Männern und sieben Frauen an der Mühltorstraße 50 aus.

Daniel Bahner ist mit der Feuerwehr und der Wache im Herzen der Stadt eng verbunden. Zwei Drittel seines Lebens wirkt er dort mit: Als 13-Jähriger trat er in die Jugendfeuerwehr ein, 2006 wechselte er in den aktiven Dienst. Schon mit 20 Jahren, zwei Jahre später, übernahm er die Leitung der Jugendfeuerwehr und führt diese bis heute. „Dass ich sie als Kommandant abgeben muss, war ein Punkt, der mich eher von der Kandidatur abgehalten hat. Es macht mir so viel Spaß“, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Nachwuchswerbung bleibt ihm wichtig, „die Nachfolge werde ich in gute Hände legen“, verspricht er. Dazu gehören für ihn auch Feste, sobald die Pandemie diese wieder unbeschwert zulässt. „Seit ich Kind war, macht die Stadtmitte-Abteilung das Maibaumfest und alle zwei Jahre ein Feuerwehrfest. Da kann man sich auch mal der Öffentlichkeit zeigen, das möchte ich fortführen.“ Und intern müsse unbedingt „der kameradschaftliche Teil“ wiederbelebt werden, der wegen der Ansteckungsgefahr ebenfalls aussetzen musste, „das fehlt, ich muss die Leute wieder zusammenbringen“.

Fuhrpark ist gut ausgestattet

Daniel Bahner macht es nichts aus, dass seine Abteilung im ältesten Feuerwehrhaus der Stadt angesiedelt ist, das optisch nicht so schick daherkommt wie die für die Fusion der Teilortwehren neu gebauten Häuser Buchenbach (Kommandant Marc Kehl) und Zipfelbach (Kommandant Frank Dissertori). Die inneren Werte zählen: „Der Fuhrpark ist sehr gut ausgestattet, die Umkleiden sind renoviert und sauber von der Fahrzeughalle abgetrennt, und wir haben neue Tore bekommen“, zählt er auf. „Die ein oder andere Sanierung steht sich noch an, aber das ältere Haus an sich stört mich nicht.“ Die Abteilung Stadtmitte ist schwerpunktmäßig für Brandschutz, technische Hilfeleistung und den Gefahrgutzug zuständig.

Bahner ist gut in die Materie eingearbeitet, war er doch auch schon im Abteilungsausschuss und als Gruppenführer tätig. Von seiner Ausbildung her erfüllt er alle Voraussetzungen, die eine Führungskraft bei der Feuerwehr braucht.

„Außerdem habe ich letztes Jahr mein berufsbegleitendes Studium der Mechatronik abgeschlossen und habe nun mehr zeitliche Freiräume“, sagt Daniel Bahner. Seit etwa sieben Monaten ist er nun Versuchsingenieur, nach wie vor bei der Firma Stihl.

Im Sommer fährt er mit dem Rad zur Arbeit, und logischerweise ist es auch das Verkehrsmittel der Wahl in die Feuerwache: „Ich bin 2020 mit meiner Freundin in der Kernstadt zusammengezogen, es hat schon sehr viel Charme, alles fußläufig erreichen zu können.“ Vorher wohnte Daniel Bahner in Hertmannsweiler.

OB wünscht, dass "die notwendige Ruhe" einkehrt

Bei der Abteilungsversammlung standen zwei Bewerber zur Wahl um die Nachfolge von Michael Pflüger. Sie wurde in Präsenz der 45 Mitglieder und geheim durchgeführt, Daniel Bahner erhielt im ersten Wahlgang 26 Stimmen und erzielte somit die absolute Mehrheit, auf Bewerber Olaf Schirmer entfielen 16 Stimmen. „Eine respektable, klare Entscheidung“, sagte Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth, der auch „von einer gewissen Unruhe in der Abteilung“ in der öffentlichen Sitzung sprach. „Unser Wunsch ist, dass die notwendige Ruhe wieder einkehrt.“

Ab sofort heißt der neue ehrenamtliche Kommandant der Feuerwehrabteilung Stadtmitte Daniel Bahner. Der 34-Jährige wurde Mitte Februar von den Mitgliedern bei ihrer Versammlung gewählt, der Gemeinderat hat am Dienstag die Wahl bestätigt, wie es das Feuerwehrgesetz verlangt. Dann bestellte ihn Oberbürgermeister Hartmut Holzwarth offiziell zum Kommandanten für die nächsten vier Jahre.

Michael Pflüger trat acht Monate nach seiner Wahl zurück

Bahners Vorgänger,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper