Winnenden

Das Gedenken zum Amoklauf von Winnenden wird am 11. März ins Internet verlagert

Gedenkenamok
Zusammenkunft beim Gedenkring für den Amoklauf von Winnenden: Was 2020, zu Beginn der Pandemie, noch möglich war, wird am 11. März 2021 nicht riskiert. Das Gedenken wird virtuell. © Gaby Schneider

Der 11. März in diesem Jahr wird ganz anders als in allen Jahren zuvor. Im letzten Jahr war er noch fast so wie immer: Viele Winnender trafen sich beim Gedenkring im Stadtgarten, hielten aber Abstand zueinander, umarmten sich nicht, weil die Corona-Pandemie schon im Landkreis angekommen war. Am 11. März 2021 ist ein öffentliches Gedenken mit vielen Menschen im Stadtgarten laut Oberbürgermeister Holzwarth aus Infektionsschutzgründen nicht möglich.

Um trotzdem gedenken zu können, hat

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich