Winnenden

Der Verdi-Streik in Kitas trifft Eltern, die im Corona-Jahr ohnehin strapaziert sind

STreikschild
Christian-Wunderlich-Kindergarten. © Schmitzer

Verdi hat am Mittwoch wieder Erzieherinnen zum Streik aufgerufen, um höhere Gehälter für den Öffentlichen Dienst durchzusetzen. In diesem Jahr ist so ein Erzieherinnenstreik besonders schmerzhaft. „Hatten wir nicht schon genug Ausfälle in der Kita“, fragen sich Eltern. Der Lockdown im Frühjahr hat sie Nerven gekostet und die Furcht vor den nächsten Kitaschließungen macht Eltern wieder verletzlich und unduldsam.

Andererseits wissen sie auch, dass Erzieherinnen eine große Last tragen im

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar