Winnenden

Eine Scheune ist kein Gartenhaus: Warum ein Winnender Landwirt in der freien Landschaft bauen darf

Gartengrundstück
Im Außenbereich nicht erlaubt: Private Freizeitnutzung mit Hütte, WC und Schaukel. © Benjamin Büttner

Der Bauantrag für eine Feldscheune in der freien Landschaft ist von den Gemeinderäten im Technischen Ausschuss abgesegnet worden, bei einer Enthaltung von ALi-Rätin Rahel Dangel. Sie hakte nach, wie groß oder klein denn das Landschaftsschutzgebiet bei Bürg sei, in dem die zehn auf zwanzig Meter große Scheuer mit an einer Seite vorstehendem Dach und geschottertem Vorplatz gebaut werden soll. „Es ist ein relativ großes Gebiet“, sagte Viktoria Schnaitmann vom Baurechtsamt. „Wenn es Einwände

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich