Winnenden

Lidl hat’s geschafft: Neue Filiale in Winnenden öffnet

Lidl-Eröffnung
Der neue Lidl am alten Standort. © ALEXANDRA PALMIZI

Die Zeiten des Zelts sind vorbei. Lidl eröffnet am Donnerstag seine neue Filiale in der Waiblinger Straße 44. Viel Tageslicht soll sie haben und breite Gänge zwischen den Regalen. In einer Pressemitteilung spricht Lidl von ökologischer Bauweise, energieeffizienter LED-Beleuchtung und energiesparenden Heiz- und Kühlsystemen. Bei der Eröffnung am Donnerstag, 23. Juli, um 7 Uhr rechnet die Lidl-Zentrale mit vielen Kunden.

In diesen besonderen Zeiten führte die Firma ein umfassendes Hygienekonzept ein: Dazu gehören Plexiglasschutz an allen Kassen, Servicestationen mit Desinfektionsmittel bei den Einkaufswagen sowie Hinweise zu Hygiene- und Abstandsregelungen.

In Absprache mit der Stadt baute Lidl ein Obergeschoss, in dem wegen des großen Parkplatzes nebenan, wegen der Gewerbeumgebung und wegen des Lärms keine Wohnräume erlaubt wurden, sondern nur eine Büronutzung. Lidl hatte auf dem freien Markt nach Mietern gesucht, aber auch Stadtwerke und Stadtverwaltung hatten sich beworben. Sie werden in den nächsten Monaten Büros beziehen über dem Verkaufsraum von Lidl. Für die Nutzer der Büroräume stehen in einer eigenen Tiefgarage unterhalb der Lidl-Filiale Parkplätze zur Verfügung.

„Wir freuen uns sehr, dass uns die Kunden hier seit 15 Jahren ihr Vertrauen schenken“, sagt Lidl-Verkaufsleiter Jürgen Sattler. Mit einer größeren Verkaufsfläche von rund 1400 Quadratmetern optimiert Lidl die Warenpräsentation und schafft Raum für breitere Gänge, die sich auf das Raumgefühl und die Orientierung in der Filiale auswirken. Zum Parkplatz hin öffnet sich eine große Glasfassade, die dem Verkaufsraum Tageslicht beschafft.

Ladesäule für Elektro-Autos

Durch ihre gute Lage an der Stadteinfahrt von Waiblingen her ist die Filiale leicht für die Kunden zu erreichen und bietet mit 170 Stellplätzen ausreichend Parkmöglichkeiten. Auf dem Parkplatz wird eine Elektroladesäule installiert. Sie bietet Ladebuchsen sowie Anschlusskabel für gleichzeitiges Laden an zwei Ladepunkten.

Der Lidl-Konzern achtet auf den Kohlendioxid-Ausstoß seiner neuen Filialen. Die Filiale in Winnenden komme ohne fossile Brennstoffe aus, heißt es in der Lidl-Pressemitteilung, sie benötige 100 Prozent weniger primäre Energiequellen und generiere damit rund 30 Prozent weniger CO2-Ausstoß im Vergleich zu einem herkömmlichen Lebensmittelmarkt: Ein integrales Anlagensystem wandelt die Abwärme der Kühlmöbel in Heizenergie um. Gute Wärmedämmung und eine verbesserte Lüftungsanlage sparen weitere Energie ein. Moderne, energiesparende LED-Beleuchtung verringert den Stromverbrauch dieser Filiale um rund 42 000 Kilowattstunden sowie den Kohlenstoffdioxidausstoß um etwa 17 Tonnen pro Jahr im Vergleich zu herkömmlicher Beleuchtung.

Zahlen zum Neubau

Daten und Fakten zum neuen Lidl in Winnenden, Waiblinger Str. 44. Verkaufsfläche: 1400 Quadratmeter. Nebenfläche: 500 Quadratmeter. Grundstücksfläche: 11 000 Quadratmeter. Parkplätze: 170. Betonkernaktivierung zum Beheizen und Kühlen über dem Fußboden. Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Fotovoltaikanlage. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7 bis 21 Uhr.