Winnenden

Neue Drehleiter für die Winnender Feuerwehr

Feuerwehrkommandant Yosh Dollase
Feuerwehrkommandant Yosh Dollase (Archivbild). © ALEXANDRA PALMIZI

Bei der europaweiten Ausschreibung für eine neue Drehleiter wurde nur ein Angebot eingereicht, von der Firma Magirus in Ulm. Der Preis liegt mit 778 074 Euro fast 80 000 Euro über der Kostenschätzung, jedoch hat daran ein 15 Jahre laufender Wartungsvertrag mit 52 900 Euro großen Anteil. Der Gemeinderat stimmte der Bestellung zu. Vom Landkreis bekommt die Stadt 254 000 Euro Zuschuss. Und die Feuerwehr rechnet damit, dass das alte Fahrzeug für 35 000 Euro weiterverkauft werden kann.

30 Meter lang

Die neue Drehleiter wird im Mai oder Juni 2022 ihre dann 21 Jahre alte Vorgängerin ersetzen, die seit einigen Jahren immer öfter repariert werden muss. Die Leiter selbst ist 30 Meter lang, „da haben Sie eine schöne Aussicht über Winnenden“, sagte Kommandant Yosh Dollase auf eine Frage von Stadträtin Ingrid Hecht-Hatzis augenzwinkernd. Zur Rettung an einem Haus steht die Leiter aber schräg, und damit käme die Feuerwehr in eine Höhe von bis zu 23 Metern.