Winnenden

Neuer Dokumentarfilm über Malaria und die Winnender Artemisia-Projekte in Afrika

Artemisia_Ernte
Ernte von Artemisia annua im Kongo. © Anamed international

Der Tee aus der Artemisia-Pflanze ist aus vielerlei Gründen in aller Munde – nun ist das grüne Kraut auch Thema eines Dokumentarfilms. Am 25. April, dem Welt-Malaria-Tag, feiert er um 17 Uhr Premiere – wegen des Lockdowns allerdings im Internet statt im Kino. Der Winnender Verein Anamed international weist auf die Neuerscheinung mit anschließender Diskussion in einer Pressemitteilung hin – unter anderem, weil er seit 1996 die Wirkung von Artemisia annua Anamed gegen Malaria erforscht,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich