Winnenden

Stadtbau Winnenden hat sechs Stadtwohnungen fertig, die dringend gebraucht werden

Gerberstraße 34
Chic, modern und doch an die alten Häuser angepasst: Haus für soziales Wohnen in der Gerberstraße. © Büttner

Das schönste und neueste Haus in der Gerberstraße gleich beim Jugendhaus nimmt ab November seine Mieter auf. Es sieht so individuell und wohlgestaltet aus, dass man einen betuchten Privatmenschen hinter dem Gebäude vermuten könnte. Aber das Gegenteil ist der Fall: Die Stadt hat gebaut, um darin Leute unterzubringen, die dringend eine Wohnung brauchen. Sie bekommen einen Teil der Wohnungen, der andere Teil geht an Leute, die voll berufstätig sind und eine ganz normale Miete bezahlen.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar