Winnenden

Superzarte Leber und kerniger Reis: Die Gaststätte Talaue und ihr Abhol-Mittagstisch

1/6
Mittagstisch: Gaststätte Talaue
Milan Tontic (rechts) vermisst den Trubel im Gasthaus, freut sich aber sehr, dass Stammgäste bei ihm regelmäßig bestelltes Essen abholen, und dass man sich so wenigstens kurz mal sieht. © ALEXANDRA PALMIZI
2/6
Mittagstisch: Gaststätte Talaue
Cevapcici. © ALEXANDRA PALMIZI
3/6
Mittagstisch: Gaststätte Talaue
Milan Tontic (rechts) überreicht Essen zum Mitnehmen Abholen © ALEXANDRA PALMIZI
4/6
Mittagstisch: Gaststätte Talaue
Schnitzel mit Käsespätzle. © ALEXANDRA PALMIZI
5/6
Mittagstisch: Gaststätte Talaue
Der Koch bereitet die Gerichte vor zum Abholen. © ALEXANDRA PALMIZI
6/6
Mittagstisch: Gaststätte Talaue
Der Vater von Milan Tontic (rechts) schwenkt die Kässpätzle in der Pfanne © ALEXANDRA PALMIZI

Warum die Rinderleber „à la Mama“ eigentlich „à la Papa“ heißen müsste und wofür Schwaben auch gerne mal den Rostbraten links liegen lassen - in der Gaststätte Talaue ist Familie Tontic mit „schwäbischem Balkankonzept“ seit 2011 konstant für ihre Gäste da.

Ein Blick auf die Karte genügt. Ganz klar: Für mich wird’s die Leber à la Mama. Selten genug, dass Rinderleber (noch seltener Kalbsleber) auf der Speisekarte steht. Im schwäbisch-slowenischen Restaurant „Talaue“ bin ich offenbar

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar