Winnenden

Verkaufsoffener Sonntag: Innenstadt gesperrt

Tulpen Blumen Frühling Blumenwiese Blumenbeet Tulpe_0
Symbolbild. © Alexander Roth

Backnang. Am Sonntag, dem 15. April lädt der Stadtmarketing Backnang e.V. und seine Mitglieder von 13 bis 18 Uhr zum Backnanger Tulpenfrühling ein. Die Innenstadt wird dafür gesperrt, einige Bushaltestellen müssen kurzzeitig verlegt werden. 

Ganz nach dem Motto: „Einkaufen – Entdecken – Erleben – Genießen“ bietet der Tulpenfrühling Angebote für Klein und Groß. Egal ob bei einem Kaffee oder einem Glas Wein im Café, beim Schlendern durch die mit über 70 Ausstellern gefüllten Straßen der Innenstadt oder beim Einkaufsbummel in den 100 geöffneten Geschäften. Jeder kommt auf seine Kosten. Auch für die Kleinsten wird einiges geboten. Eine Spielstraße, ein großes Trampolin, Karussellfahrten oder auch die beliebten Theaterstücke des Galli-Theaters zum selber mitspielen lassen keine Langeweile aufkommen.

Genau wie letztes Jahr läuten die vier großen, mit über 3000 Tulpen bepflanzten, Beete in der Backnanger Innenstadt wieder stimmungsvoll den Frühling ein. Jedes durch regionale Betriebe bepflanzte Beet hat so seinen eigenen Charakter. Neu ist in diesem Jahr ein zusätzliches schwimmendes Beet auf der Murr, dass wie alle Beete auch noch über den Tulpenfrühling hinaus die Spaziergänger erfreuen wird. Doch auch die Einzelhändler betätigen sich wieder als Frühlingsboten. Über 6000 Tulpen werden am Veranstaltungstag durch die verschiedenen Geschäfte verteilt und können als blühende Erinnerungen mit nach Hause genommen werden.

Straßen werden gesperrt, Bushaltestellen verlegt, Parkplätze fallen weg

Zur Durchführung des Backnanger Tulpenfrühlings werden am Sonntag, 15. April, von 8 bis 19 Uhr, die Stuttgarter Straße zwischen Adenauerplatz und Marktstraße, die Marktstraße, die Dilleniusstraße und die Grabenstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Da eine Zufahrt in die untere Eduard-Breuninger-Straße/Schillerstraße einschließlich des Bereichs Am Kalten Wasser auch über die Aspacher Brücke nicht möglich ist, erfolgt die Zufahrt zu diesem Bereich über die Bahnhofstraße – Am Schillerplatz – Albertstraße. Unterhalb der Einmündung der Albertstraße wird in der Eduard-Breuninger-Straße die Einbahnstraßenregelung aufgehoben und Begegnungsverkehr zugelassen.

Die Parkplätze in der Albertstraße und dem unteren Bereich der Eduard-Breuninger-Straße entfallen in diesem Zeitraum. Die Bushaltestellen Am Schillerplatz, Rathaus, Biegel und Aspacher Brücke/Grabenstraße werden den ganzen Sonntag nicht angefahren. Zusteigemöglichkeiten bestehen in Fahrtrichtung Stuttgarter Straße an der Haltestelle Maubacher Straße, in Fahrtrichtung Sulzbacher Straße an den Haltestellen Burgplatz und Waldhorn und in Fahrtrichtung ZOB an den Haltestellen Feuerwehr und Stadtmühle in der Talstraße. Die Parkhäuser in der Innenstadt sind während der Veranstaltung geöffnet.